Basketball-Bundesliga: BG heute in Bremerhaven / Nichts Neues im „Fall Sykes“

Konzentration auf Eisbären

Jermain Raffington

Göttingen. Heute nun muss der „Fall Sykes“ vorerst in den Hintergrund rücken, zumal es von Seiten der polizeilichen Ermittlungen keine weiteren neuen Erkenntnisse laut Pressesprecherin Jasmin Kaatz gibt. Der gesamte Fokus liegt vielmehr auf dem Auswärtsspiel der BG Göttingen in der Basketball-Bundesliga bei den Eisbären in Bremerhaven (19.30 Uhr in der Stadthalle Bremerhaven).

Der Reiz dieser Partie liegt darin, dass die Veilchen ein Wiedersehen mit Jermaine Raffington feiern, der allerdings nur mit Louis Dale in der vergangenen Saison bei den Göttingern zusammengespielt hat. Doch die Göttinger Fans, die den weiten Weg nach Bremerhaven antreten sollten, können sich weiterhin auf ein Wiedersehen mit EuroChallenge-Finalheld Chris McNaughton freuen. Der Center der deutschen Nationalmannschaft, den Bundestrainer Dirk Bauermann allerdings vor der diesjährigen Europameisterschaft aussortiert hatte, wechselte vor einem Jahr zu den EWE Baskets Oldenburg und heuerte vor dieser Saison bei den Eisbären an.

Die Nordseestädter sind so etwas wie der Angstgegner der Veilchen. Lediglich eines von sechs Spielen in der Bremerhavener Stadthalle konnten die Göttinger 2008/09 für sich entscheiden. Die Eisbären unterstrichen ihre Heimstärke auch schon in dieser noch jungen Saison mit einem wenn auch knappen, aber dennoch überraschenden 71:69-Sieg vor knapp zwei Wochen gegen Alba Berlin.

Erinnert sei auch noch an das unglückliche Ausscheiden vor zwei Jahren im Playoff-Viertelfinale, als im fünften und entscheidenden Spiel der Bremerhavener Andrew Drevo in letzter Sekunde mit einem erfolgreichen Zweier das Ausscheiden der BGer besiegelte.

So zeigt denn auch BG-Trainer Stefan Mienack Respekt vor dem heutigen Gegner: „Es ist eine ausgeglichene und sehr athletische Mannschaft. Wichtig wird sein, dass wir unser Spiel durchdrücken.“ Ob allerdings Bremerhavens gefährlicher Flügelspieler Torrell Martin dabei ist, steht noch nicht fest. Er fehlte wegen einer schmerzhaften Schulterprellung am vergangenen Wochenende gegen Ludwigsburg. Keine Frage, dass sein Ausfall eine Schwächung für die Eisbären bedeuten würde. Ihr Trainer Doug Spradley will erst kurz vor Spielbeginn entscheiden, ob ein Einsatz von Torrell zu verantworten ist.

Mienack hofft, dass Rückkehrer Kyle Bailey sich an seine neuen Mitspieler schon etwas gewöhnt hat und seiner Mannschaft weiterhelfen kann.

BG will Bilanz aufpolieren

Nach der unglücklichen 73:77-Niederlage gegen Aufsteiger Bayern München fahren die BGer gleichwohl selbstbewusst an die Nordseeküste und wollen dort ihre Bilanz aufpolieren. Zudem wollen sie mit einem Sieg ihrer Punktekonto von derzeit 2:4 auf 4:4 ausgleichen.

Hiobsbotschaft gestern noch für die BG: Flügelspieler Damian Saunders‘ heutiger Einsatz ist nach einem Trainingsunfall mit leichter Gehirnerschütterung noch offen. (wg/gsd) 2 Fotos: zje/wg-nh 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.