Basketball-Bundesliga: Nachholspiel gegen Oldenburg wichtig für Pokal-Qualifikation

Meister-Prüfung für die BG

Starker Auftritt im Niedersachsenderby: Göttingens Center Michael Meeks (li.), hier gegen Braunschweigs Yassin Idbihi, hat sich zu einer festen Größe gemausert. Foto: Jelinek

Göttingen. Wenn die BG Göttingen heute Abend (20 Uhr) beim deutschen Basketball-Meister EWE Baskets Oldenburg um Meisterschafts-Punkte kämpft, ist dieses Nachholspiel vom siebten Spieltag auch noch aus einem zweiten Grund überaus wichtig: Neben dem Kampf um die Play-offs wird die heutige Partie auch für die BBL-Pokal-Qualifikation herangezogen.

Zwar haben die Veilchen bei einer Niederlage in Oldenburg dann am Freitag noch die Chance, sich mit einem Heimsieg gegen die Giants aus Düsseldorf für den Pokal zu qualifizieren, dennoch hätte BG-Trainer John Patrick nichts dagegen, wenn sein Team beide Punkte im Niedersachsenderby aus Oldenburg entführt.

McNaughton wieder dabei

So unwahrscheinlich scheint dieses Unterfangen nicht zu sein, haben die Göttinger doch als einziges Team in der vergangenen Saison den späteren deutschen Meister zweimal besiegt. „Daran denkt aber in meiner Mannschaft niemand mehr, vor allem nicht die Neuen, die wissen das doch gar nicht“, sagt Patrick. Außerdem sei man nun in einer anderen Saison, in der die Karten neu gemischt seien. Allerdings weiß auch der BG-Coach, dass die Oldenburger besonders motiviert in dieses Duell gehen, denn ein drittes Mal in Folge gegen die Göttinger zu verlieren, wäre ihnen sicherlich gar nicht recht.

Patrick bangt hingegen um den Einsatz seines Topscorers Chris Oliver. Eine Untersuchung im Kernspintomographen soll dabei Aufschluss geben, wie es um Olivers Knie bestellt ist. Hingegen wird wohl mit ziemlicher Sicherheit Center Chris McNaughton wieder dabei sein, nachdem er sich den Fuß im Spiel gegen Ludwigsburg umgeknickt hatte und gegen Podgorica und Braunschweig geschont wurde.

„Wir wissen um die Stärke der Oldenburger in der Offensive. Wenn wir gegen diese Offensive eine gute Verteidigung spielen, haben wir eine Chance“, meint Patrick. Die derzeitige Auswärtsbilanz spricht allerdings gegen einen Erfolg in Oldenburg. Sechsmal verloren die Veilchen bisher auf des Gegners Parkett, dreimal gewannen sie, unter anderem gegen den Spitzenreiter ALBA Berlin.

Der Göttinger Coach warnt sein Team vor allem vor dem Oldenburger Trio Jason Gardner, Rickey Paulding und Je’Kel Foster, das maßgeblich am Gewinn der Meisterschaft beteiligt war. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.