Basketball-Bundesliga Männer

Mönninghoffs schöne Erinnerung: Sechs Dreier bei den Rastamännern

Sechs Dreier im Pokal in Vechta: Göttingens Mathis Mönninghoff (hier gegen Bonns Alex Hamilton) hat gute Erinnerungen an den Rasta-Dome.
+
Sechs Dreier im Pokal in Vechta: Göttingens Mathis Mönninghoff (hier gegen Bonns Alex Hamilton) hat gute Erinnerungen an den Rasta-Dome.

Die BG Göttingen tritt am Samstag in der Basketball-Bundesliga bei Rasta Vechta an und hat noch gute Erinnerungen an den Rasta-Dome. Vor allem Mathis Mönninghoff...

Göttingen – Hallo Herr Mönninghoff, wissen Sie noch, was Sie am 24. Oktober 2020 in Vechta gemacht haben?

„Na, wenn Sie so fragen –na, klar...“

          * * *

BG-Außen Mathis Mönninghoff hat natürlich noch genau im Kopf, was an diesem Samstag im vergangenen Jahr passiert ist. Es war sein Spiel, sein Gala-Auftritt in der BBL-Pokal-Vorrunde. Zweites Spiel in Vechta gegen Gastgeber SC Rasta – und Mönninghoff schenkte den Hausherren sechs kernige Dreier ein, insgesamt trug der Ibbenbürener mit 22 Zählern zum 99:87-Sieg der BG bei, womit auch der Trip nach München zum Final Four gegen Alba Berlin im Halbfinale am 17. April gebucht war.

„So ein Spiel vergisst man nicht“, blickt Mönninghoff (29) zurück. „Das war ein Erlebnis, ein Highlight.“ Er kann sich nicht daran erinnern, jemals mehr Dreier in einem Spiel erzielt zu haben, was auch die BBL-eigene Statistik bestätigt. Und die 22 Punkte sind seine persönliche Allzeit-Bestmarke. Was Göttingens Nummer 17 (Geburtstag am 17. März) aber von diesem für ihn denkwürdigen Abend im Rasta-Dome eben noch weiß: „Wir sind eine Runde weitergekommen im Pokal. Und wir haben gute Erfahrungen gemacht.“

Darauf hoffen die Veilchen auch am Samstag ab 18 Uhr (MagentaSport live), wenn sie diesmal um wichtige Punkte in der Basketball-Bundesliga in Vechta antreten. Gibt es da wieder einen genauso schwungvollen BG-Reggae bei den Rastamännern?

Klar ist: Vechta steht weitaus mehr unter Druck als die Göttinger. Für das Team von Trainer Thomas Päch ist es das erste von nun nur noch folgenden „Endspielen“. Vier Siege haben die Rastamänner erst geholt, einen davon im Hinspiel bei der BG, als sie nach Verlängerung 102:90 in der S-Arena gewannen, weil der BG in der Overtime so gut wie nichts mehr gelang. Es ist übrigens bisher der einzige Vechtaer Auswärtssieg. Und zuhause ist die Bilanz mit drei Erfolgen und neun Niederlagen auch überschaubar.

„Nach dem Hinspiel haben wir noch eine kleine Rechnung offen“, sagt Mönninghoff, der wie seine Teamkollegen happy über den Sieg gegen Bonn ist: „Das war mega-gut für den Kopf.“ Derzeitiges team-internes Ziel sei es, in der Verteidigung noch besser zu werden. „Wir müssen da noch hilfsbereiter sein“, sagt der Zwei-Meter-Mann.

Natürlich waren im Mannschaftskreis auch die sensationellen 38 Punkte vom Letten Rihards Lomazs gegen Bonn ein Thema. „Man weiß doch, dass er ein guter Schütze ist. Mich hat gewundert, dass ihn die Bonner so offen stehen ließen. Das hat er dann dankend angenommen.“

Dass jetzt sechs Spiele in 18 Tagen folgen, sieht Mönninghoff entspannt: „Das wird knackig, aber da müssen wir durch. Wenn wir in Vechta einen guten Job machen und gewinnen sollten, lässt der Druck nach. Dann kann der April leichter werden.“

Von den vergangenen zehn Spielen hat Rasta neun verloren. Die einzige allerdings faustdicke Überraschung war der 92:77-Heimerfolg gegen Ulm. Zuletzt gab es im NordDerby eine herbe 71:101-Pleite in Oldenburg.  (Von Helmut Anschütz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.