Unter den Körben: „Kulle“ feiert seinen Geburtstag im Flugzeug

Motorbrand! Feuer stoppt Fanbus

„Jacobson“ als Anheizer: Gut 250 Fans unterstützten die Veilchen in der Halle am Paderborner Maspernplatz mit Dauergesängen - ganz stark! Foto: gsd

Das ging Gottseidank nochmal glimpflich ab! Kurz hinter der Werratalbrücke quoll plötzlich dicker Rauch aus dem Motorraum des ersten der beiden Fan-Busse, die auf dem Weg nach Paderborn waren. Sofort fuhr der Fahrer rechts ran, da schlugen auch große Flammen aus dem Heck. Mit einem Feuerlöscher konnte das Feuer flugs unter Kontrolle gebracht werden. ein Schneepflug schleppte den Bus auf einen Parkplatz. Sehr erfreut waren die BG-Fans darüber, wie schnell der Busunternehmer ein Ersatz-Gefährt bereit stellte, so dass die Veilchen-Anhänger sogar noch rechtzeitig zum Spielbeginn in Paderborn waren. Dort feuerten dann 250 Schlachtenbummler ihr Team lautstark an. „Unsere Fans haben einen Super-Job gemacht“, war auch BG-Chef Marc Franz von den Dauergesängen beeindruckt.

Happy Birthday, Robert! So ungewöhnlich wie heute wird BG-Dreier-Spezialist Robert Kulawick seinen Geburtstag wohl noch nie gefeiert haben. Seinen 24. Ehrentag wird „Kulle“ weitestgehend in der Luft verbringen. Denn bereits heute fliegen die Veilchen zu ihrem morgigen EuroChallenge-Spiel bei Krasnye Krylia ins 3500 Kilometer entfernte Samara. Übrigens gibt es nun leider doch keinen Direktflug in die 1,2 Millionen-Einwohner-Stadt. So müssen die BGer wie bei ihrem ersten Auswärtsspiel in Russland in Moskau wieder umsteigen. Was die Anreise-(Tor-)Tour auch nicht gerade vereinfacht.

Übrigens: Der Februar ist so etwas wie der Geburtstags-Monat der Veilchen. Nach Kulawick hat am Mittwoch Nachwuchsmann Tobias Welzel Geburtstag (wird 20) und am 23. Februar wird Oldie Michael Meeks 38. Und auch Trainer John Patrick feiert am 28. Februar - obwohl er eigentlich ein „Schaltjahreskind“ ist und am 29. Februar Geburtstag hat.

Der derzeit gesperrte Michael Meeks frönte in Paderborn seinem Hobby: Fotografieren. Er hatte eine Canon-Profikamera dabei und lichtete mit Teleobjektiv das gesamte Spiel über seine Teamgefährten auf dem Feld und die BG-Fans ab, die zumeist hinter ihm standen. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.