1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

MVP-Wahl: Platz drei für Göttinger Topscorer Baldwin

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zweite Auszeichnung: Göttingens Kamar Baldwin (am Ball gegen Chemnitz’ Ex-BGer Nelson Weidemann) wurde zum drittwertvollsten BBL-Spieler gewählt.
Zweite Auszeichnung: Göttingens Kamar Baldwin (am Ball gegen Chemnitz’ Ex-BGer Nelson Weidemann) wurde zum drittwertvollsten BBL-Spieler gewählt. © Hubert Jelinek/gsd

Die nächste Riesen-Ehre für Kamar Baldwin: Der verletzte Topscorer der BG Göttingen kam bei der Wahl des wertvollsten Spielers der Basketball-Bundesliga auf Platz drei ein.

Göttingen – Vor dem zeitweiligen BBL-Topscorer landeten Parker Jackson-Cartwright (Telekom Baskets Bonn) als MVP und TJ Shorts (Merlins Crailsheim), der sich wie Baldwin eine Sehne im Brustmuskel gerissen hat und ebenso wie der BGer nicht mehr spielen kann.

Auf dem geteilten dritten Platz landeten neben Baldwin noch Luke Sikma und Maodo Lo von Alba Berlin, die jeweils 4,9 Prozent der Stimmen erhielten.

Unlängst war Baldwin bereits nach TJ Shorts als zweitbester Offensiv-Spieler der BBL ausgezeichnet worden.

Trainer des Jahres: Tuomas Iisalo (Bonn) vor Rodrigo Pastore (Chemnitz) und Israel Gonzales (Berlin).

Bester deutscher Nachwuchsspieler: Justus Hollatz (Hamburg) vor Malte Delow (Berlin) und Luc van Slooten (Braunschweig).

Letztes Heimspiel

Im zuschauer-unfreundlichsten Termin der Saison hat die BG am Sonntag um 20.30 Uhr(!) Abstiegskandidat Gießen 46ers im letzten Heimspiel zu Gast. „Das wird uns einige Zuschauer kosten“ vermutet BG-Chef Frank Meinertshagen. Verantwortlich dafür ist MagentaSport, das die TV-Termine so legt, wie es der Sender gern hätte. Als Äquivalent gibt es dafür das TV-Geld für die Klubs, über dessen Höhe man sich ausschweigt.

Bei der BG ist die Stimmung nach zuletzt vier Niederlagen und dem damit drohenden Play-off-Aus durchwachsen. „Es ist normal, dass wir im Moment alle ein bisschen enttäuscht sind“, sagt BG-Assistenztrainer Olivier Foucart. „Aber wichtig ist, dass wir immer noch an unsere Chance glauben und alles versuchen, um die letzten beiden Spiele zu gewinnen.“ Doch selbst zwei Siege gegen Gießen und in München (was eher unwahrscheinlich ist) sind keine Garantie, doch Rang acht zu erreichen. So geht es für die Veilchen gegen die Hessen vor allem um einen guten Heimabschluss.

„Natürlich ist es dramatisch, dass wir fast die gesamte Saison über auf einem Play-off-Platz standen und jetzt kurz vor Schluss verdrängt wurden“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen, nachdem die Veilchen an 27 von 32 bisherigen Spieltagen auf einem Play-off-Platz rangierten (HNA Berichtete). „Dennoch bleibt es dabei, dass für einen solchen unerwarteten Erfolg wie das Erreichen der Play-offs für einen kleinen Klub wie uns eben alles perfekt laufen muss. Auch wenn es jetzt doch nicht für die Überraschung reichen sollte, können wir stolz auf diese Saison sein.“

Während für die BG (ohne Baldwin und Toolson, die in Gießen beim 87:76-Hinspiel-Sieg 31 und 18 Punkte beisteuerten) das drohende Play-off-Aus im Gegensatz zu früheren Saisons, als man selbst um den Klassenerhalt fürchtete, Jammern auf hohem Niveau darstellt, hat Gießen ebensolche Sorgen. Hat der MBC sein Freitags-Heimspiel gegen Braunschweig verloren und Gießen ebenfalls gegen Chemnitz (beide nach Redaktionsschluss), stehen die Hessen als zweiter Absteiger nach Frankfurt fest.

„Wir hatten in den vergangenen Wochen sehr viele Spiele und müssen nicht nur mental, sondern auch physisch bereit sein“, so BG-Co- Trainer Olivier Foucart. „Es ist wichtig, dass wir mit unserer Identität spielen, was bedeutet, mit Fokus, Aggressivität und Intensität aufzutreten.“  (haz/gsd-nh)

BBL aktuell

Crailsheim verlor am Freitagabend überraschend 70:81 gegen Absteiger Frankfurt - gut für die BG! Crailsheim muss Sonntag noch nach Ulm und hat Chemnitz zu Gast.

Schlecht dagegen für die Veilchen, dass Bamberg in Heidelberg 94:81 gewann und nun noch zwei Heimspiele hat gegen Braunschweig und Hamburg. Göttingens Sonntags-Gegner Gießen verlor 70:91 gegen Chemnitz ist damit abgestiegen.

Auch interessant

Kommentare