Basketball: Center des BBT Göttingen spielt am Samstag für Nord-Auswahl

NBBLer Okao beim All-Star-Tag

Harte Bandagen auch in der NBBL: Göttingens Center Anthony Okao (am Ball) kriegt den Ellenbogen von Kölns Sebastian Olbrück ins Gesicht. Foto: zje/gsd-nh

Göttingen. Wenn schon kein Spieler aus dem Bundesliga-Team der BG Göttingen dabei ist – dann zumindest ein talentierter Nachwuchsmann. So fährt Anthony Okao (17) vom in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) spielenden BBT Göttingen am Samstag zum All-Star-Tag nach Bamberg und nimmt am Spiel der Nord-Auswahl gegen die Süd-Auswahl teil. Okao setzt damit auch die Nominierungen von Göttinger Nachwuchs-Talenten wie Philipp Lieser oder wie 2014 Nick Boakye fort.

Mit 2,05 Meter ist Okao der längste Spieler im NBBL-Team von Trainer Sepehr Tarrah, spielt mithin auch Center. Er ist der in Göttingen geborene Sohn einer deutschen Mutter und eines nigerianischen Vaters, hat noch sechs Geschwister.

Eine große Ehre für Okao war im vergangenen Februar die Teilnahme am hochkarätig besetzten „Next Generation Tournament“ in der serbischen Hauptstadt Belgrad. Okao war einer der drei von Alba Berlin dazu eingeladenen Gastspieler. Am Ende sprang für den BBT-Center und Alba Platz drei heraus. Rang fünf belegt Göttingens All-Star-Teilnehmer derzeit mit dem BBT in der Nordwest-Staffel.

„Er hat so viel Talent und könnte ein Erstliga-Spieler werden, wenn er etwas mehr tun würde“, sagt BG-Jugendkoordinator Dirk Altenbeck über den Nachwuchsmann, der gerade von einem Turnier im schwedischen Lund zurückgekehrt ist.

Im Nord-Team trifft Okao im Übrigen auch auf Louis Olinde, den für die Piraten Hamburg spielenden Sohn der früheren Göttinger Basketball-Größe Wilbert Olinde. (haz/gsd-nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.