2. Basketball-Bundesliga: BG 74 gegen Neuss

Neuer Fan-Rekord?

Ofa Tulikihihifu

Göttingen. „500 wären schon klasse“, sagt Andreas Fink. Der Teammanager von Frauenbasketball-Zweitligist BG 74 Göttingen hofft morgen (16 Uhr) in der FKG-Sporthalle gegen die TG Neuss auf einen neuen Zuschauerrekord für die Liga. Insgeheim hatte er schon beim ersten Heimauftritt nicht mit 450 gerechnet.

Die Mannschaft von Trainerin Jennifer Kerns ist gegen die Rheinländerinnen auf den zweiten Heimerfolg und den dritten Gesamtsieg aus. Damit würden sich die „Veilchen-Frauen vorerst sogar als Aufsteiger in der Spitzengruppe etablieren. Eine Position, an die man beim Zweitliga-Neuling vor Saisonbeginn nicht zu hoffen gewagt hatte.

Nach dem spiel- und trainingsfreien Wochenende (wegen des Jenaer Rückzugs) sind Ofa Tulikihihifo & Co. heiß auf Neuss, das mit 20,1 Jahren im Schnitt ebenso jung aufgestellt ist wie die BG 74. Erst nach zweimaliger Verlängerung unterlag die TG am vergangenen Wochenende dem letztjährigen Tabellendritten Grünberg mit 70:74. Für Neuss war es indes schon die dritte Niederlage im dritten Spiel.

Einziges BG-Handicap: Die drei 15-jährigen Nationalspielerinnen aus dem Team Göttingen in der WNBL bestreiten um 13 Uhr ihr erstes Ligaspiel und werden nur drei Stunden später ab 16 Uhr wohl kaum für das Zweitliga-Spiel zur Verfügung stehen. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.