Basketball-Bundesliga Männer

Neuer Zwei-Jahres-Vertrag: Carter bleibt bei der BG Göttingen

+
Da war Darius Carter wieder da! Der Göttinger Big Man (am Ball) am 3. März gegen Tübingens Reggie Upshaw (links) und Jakob Mampuya (35). 

Göttingen. Die nächste gute Nachricht von der BG Göttingen! Die Veilchen verlängern den Vertrag mit Darius Carter – der amerikanische Big Man sagt sogar für die kommenden zwei Spielzeiten zu.

Carter geht damit in seine bereits dritte Saison im Team von Trainer Johan Roijakkers.

Die Göttinger demonstrieren damit auch ein Stück weit Kontinuität: Carter ist der fünfte Spieler, der bei den Veilchen verlängert hat. Zuvor hatten bereits Dennis Kramer, Stephan Haukohl, Dominic Lockhart und Lenny Larysz für die kommende Saison zugesagt. Im Kader sind jetzt acht Spieler. „Wir sind sehr froh, dass Darius die nächsten zwei Jahre für uns spielen wird. Er ist stark im Abschluss rund um den Korb und bringt viel Intensität in der Defensive“, kommentiert Coach Roijakkers.

Dritte Saison bei Veilchen

Auch der aus Akron (US-Bundesstaat Ohio) stammende Carter selbst ist happy: „Ich freue mich sehr, für mein drittes Jahr mit den großartigen Göttinger Fans zurückzukommen und bin bereit, hart zu arbeiten“, sagt der 2,01-m-Mann, der den BGern in der vergangenen Saison schwer abging, als er sich Mitte November vor dem Niedersachsen-Derby gegen Braunschweig im Training eine schwere Verletzung am rechten Handgelenk seiner Wurfhand zuzog.

Carter fiel elf Spiele aus – und die BG verlor alle elf Partien in Folge, darunter auch in Tübingen, das gegen die Göttinger den einzigen Saisonsieg holte. Sehnlichst wurde Carter nach der langen Ausfallzeit zurückerwartet. Am 3. März war es dann soweit: Carter lief wieder auf und das Roijakkers-Team bezwang Tübingen mit 95:75.

„Carter bringt Erfolg zurück“, titelte die HNA nach dem damals erst fünften Saisonsieg und den 17 Punkten von Carter. Als der Mann mit der Nummer 12 zurück war, startete die BG die „Mission Klassenerhalt“ mit Nachdruck. Weitere fünf Siege folgten bis zum Saisonschluss, die schließlich zu Platz 14 führten.

Insgesamt kam Carter in der vergangenen Serie auf 21 Einsätze, in denen er rund 25 Minuten auf dem Parkett stand. Dabei kam Carter auf 12,9 Punkte pro Spiel und 5,4 Rebounds. Seine Saison-Bestmarken setzte er in den beiden Spielen gegen Science City Jena mit jeweils 20 Punkten.

Die Verpflichtung von Carter wurde durch das zusätzliche Engagement einiger BG-Partner maßgeblich unterstützt. „Wir bedanken uns beim Diagnostischen Brustzentrum Göttingen und allen anderen Partnern“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.