Basketball-Bundesliga Männer

Nur 80:89 gegen Bayreuth! BG Göttingen trotz fünf Ausfällen stark

+
Selbst Ergänzungsspieler Lenny Larysz (rechts) bekam beim 80:89 der BG Göttingen gegen Bayreuth 4:35 Minuten Einsatzzeit. Links die Bayreuther Hassan Martin und David Stockton, der Bruder vom fehlenden BG-Spielmacher Michael Stockton.

Göttingen. Unter schwierigsten Bedingungen bravourös gekämpft, aber eine Belohnung gab es für Basketball-Bundesligist BG Göttingen beim 80:89 (38:50) gegen medi Bayreuth nicht.

So kassierten die Veilchen vor 3385 Zuschauern die vierte Niederlage in Folge. Die Göttinger werden in der Tabelle langsam nach unten durchgereicht.

Zudem kam das mit Spannung erwartete Bruder-Duell nicht zustande. Während David Stockton wie erwartet für Bayreuth in Göttingen spielte, musste BG-Kapitän Michael Stockton passen. Seine Hüftprellung aus dem Ludwigsburg-Spiel ließ einen Einsatz nicht zu. Doch das war längst nicht alles bei den Veilchen an Ausfällen. Ganz bitter: Auch Darius Carter, Stephan Haukohl, Joanic Grüttner und Ersatzmann Jacob Albrecht konnten nicht eingesetzt werden – sie alle litten an Magen-Darm-Problemen. „Am Freitag waren sie noch fit“, berichtete BG-Chef Frank Meinertshagen schon vor dem Tip-off.

War die „Mission“ gegen Bayreuth somit schon von vornherein zum Scheitern verurteilt? Jein, obwohl mit nur sechs „Stammspielern“ sowie Lenny Larysz und Tre Coggins angetreten, war gegen die mit voller Kapelle angetretenen Oberfranken in der zweiten Halbzeit sogar ein Sieg drin, weil das Mini-Aufgebot der BG unverdrossen kämpfte und Bayreuth große Probleme bereitete.

16 Punkte Rückstand

Dennis Kramer brachte die Veilchen zunächst in Front. Derek Willis traf zum 4:3 – das war schon die zweite und letzte Führung für die Göttinger, die kurz danach ein Vier-Punkte-Spiel kassierten: Kassius Robertson schlug per Dreier zu, wurde gefoult und verwandelte auch den Freiwurf. Es war der erste von vier Dreiern für den Bayreuther im ersten Viertel. Die Göttinger versuchten, mit Dreiern zum Erfolg zu kommen. Glückte aber nur teilweise. Zumindest traf Coggins im neunten Saisonspiel seinen ersten Dreier in dieser Saison. Bisher hatte ihn Coach Roijakkers kaum berücksichtigt. Er hält ihn für nicht BBL-reif, wie er nach dem Spiel betonte.

War der 16:22-Rückstand nach zehn Minuten noch akzeptabel, setzten sich die Bayreuther, die zur Pause schon zwölf Ballverluste hatten (BG 5), im zweiten Abschnitt auf bis zu 16 Zähler (22:38) ab. Die fehlenden Wechsel-Alternativen wirkten sich zwangsläufig negativ auf das BG-Spiel aus. Mehr war angesichts der hohen Dezimierung nicht drin.

Bemerkenswert indes, wie die BGer im dritten und vierten Viertel alles aus sich herausholten und den Gästen mit ihrer Rumpf-Truppe Paroli boten. Verstärkt punkteten sie nach der Pause mit ihren Dreiern – fünf verwandelten sie in dieser Phase, kamen auf vier Punkte (64:68) heran. Ein begeisterndes Viertel, Spannung pur, Riesen-Unterstützung von den enthusiastischen Zuschauern.

Lockhart mit starker Partie

Immer wieder aber nutzten die Franken zweite Chancen, die ihnen die BG bot. Die Veilchen knieten sich weiter voll rein, hielten den Rückstand knapp. Beim 75:76 (35.) tobte die S-Arena, doch die große Wende schafften die Göttinger mit dem starken Dominic Lockhart an der Spitze (fast ein ganz seltenes „Triple-Double mit 10 Punkten sowie je acht Rebounds und acht Vorlagen) nicht, weil sie auch an der Freiwurflinie (nur 16 von 24) Probleme hatten. Auch die Dreierquote (48 zu 24 Prozent) und die Gesamttrefferquote (54 zu 41) sprachen letztlich für Bayreuth.

BG:Coggins 9/davon 2 Dreier, Lockhart 10, Kramer 10, Williams 14/1, Andric 10/2, Mönninghoff 8/1, Larysz, Willis 19/2.

Erfolgreichste Bayreuther Werfer:Robertson 17/3, Thomas 17/5, Martin 10. (haz/gsd)

BG Göttingen verliert gegen Bayreuth

GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingens Dominic Lockhart (am Ball) gegen Bayreuth David Stockton
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Je linek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingen Tre Coggins mit Trainer Johann Roijakkers
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - Bayreuth
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingen Dominic Lockhart (am Ball) gegen Bayreuts Hassan Martin
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthKerstin Baufeld Tanzgruppe
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingen Michael Stockton und athis Mönnighoff
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingens Mathis Mönninghoff (am Ball) gegen Bayreuth Hassan Martin
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingens Dominic Lockhart (am Ball) gegen Bayreuth Nik Raivio
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingen Fans
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingen Michael Stockton und Trainer Johan Roijakkers
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingens Trainer Johan Roijakkers
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingens Michael Stockton beim abklatschen
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingens Michael Stockton beim abklatschen
 © Jelinek
GSD/zje12324.11.2018BG - BayreuthGöttingens Trainer Johan Roijakkers
 © Jelinek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.