Krombacher Challenge in Hagen

Perry führt BG auf Platz drei

+
Starke Leistung: Der neue BG-Spielmacher Marque Perry (links) setzt sich gegen Bonns Rotnei Clarke durch. Interessiert beobachtet Göttingens Center Harper Kamp diese Szene. 

Hagen. Mit einem Achtungserfolg für die BG Göttingen endete die 3. Krombacher Challenge in Hagen. Gegen die Telekom Baskets Bonn gewannen die Veilchen das Spiel um Platz drei mit 82:77 (44:33) und wurden damit erstmals nicht Letzter in diesem gut besetzten Vorbereitungsturnier. 

Eine herausragende Leistung zeigte dabei Neuzugang Marque Perry, der am Ende bei 36:06 Minuten Einsatzzeit auf 24 Punkte kam. „Klasse!“, meinte BG-Coach Johan Roijakkers zum zweiten Auftritt von Perry. „Er hat immer gute Entscheidungen getroffen und gute Pässe gespielt.“ „Dazu braucht man nichts zu sagen – er ist ein Supermann für uns“, lobte der wieder wie David Godbold und Shane Edwards nur zuschauende Mathis Mönninghoff den neuen Veilchen-Spielmacher. „Er wird der Kopf unserer Mannschaft“, anerkannte Robert Kulawick die Fähigkeiten des kleinen US-Boys.

15 Punkte im ersten Viertel

Perry legte ein fast sensationelles erstes Viertel hin, markierte gleich mal 15 von 24 Punkten. Er hat einen sehr schnellen ersten Schritt, mit dem er die Gegner ausmanövriert, und einen sicheren Abschluss. Auch an der Freiwurflinie bewies er großes Können, traf neun von neun Versuchen – 100 Prozent!

Auch Perrys Teamgefährten zeigten eine Mut machende Leistung gegen die Bonner, die noch recht wenig eingespielt wirkten. Die Göttinger traten sehr selbstbewusst auf, hatten sehr viele gute Aktionen. „Wir haben den Ball gut laufen lassen“, meinte Robert Kulawick. „Das war nochmal ein guter Test und gut für die Moral.“ Neben Kamp und Kulawick hinterließen auch Ruben Boykin, Ricky Minard und Malte Schwarz einen guten Eindruck bei gekonnten Ball-Stafetten, mit denen sie die Bonner mehrfach schlecht aussehen ließen.

Die Veilchen entschieden die ersten drei Viertel für sich, bauten lediglich im letzten etwas ab. „Am Ende wurden wir etwas müde“, sagte Roijakkers nach den beiden Partien innerhalb von nur 19 Stunden. Hinzu kam, dass der starke Harper Kamp und Kulawick in der 38. Minute mit ihren jeweils fünften Fouls ausschieden.

82:99 gegen Hagen

Bereits am Samstag hatte die BG mit 82:99 (45:51) gegen Gastgeber Hagen verloren. Bis zur Pause gestalteten die Göttinger die Partie ausgeglichen. Nach dem Wechsel waren den Veilchen die Ausfälle von Godbold, Mönninghoff und Edwards deutlich anzumerken.

Einen tollen Solo-Auftritt hatte Hagens Neuzugang D.J. Covington mit 23 Punkten und allein 20 Rebounds – die BGer holten insgesamt nur 24. Marque Perry verletzte sich im dritten Viertel, doch die kleine Blessur erwies sich als harmlos.

Schon Samstag war Roijakkers voll des Lobes über Perry: „Er hat einen guten Job gemacht und das Team angeführt. Er ist in einer sehr guten Verfassung. Insgesamt hatten wir aber Probleme beim Rebound. “

BG gegen Hagen - gegen Bonn: Perry 16/2 Dreier - 22/1, Kulawick 5 - 9/3, Spohr 3 - 1, Alexander 7/1 - 3/1, Onwuegbuzie 2 - 0, Schwarz 9/3 - 6/1, Hadenfeldt, Kamp 12/1 - 19, Minard 16/1 - 6, Livas 0 - 2, Boykin 12/2 - 12/2.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.