2. Basketball-Bundesliga Frauen: BG 74 gegen Aufsteiger Zehlendorf klarer Favorit

Punkte fest eingeplant

Konzentriert: Göttingens Zuzana Polonyiova (re.), hier gegen Bambergs Ex-BGerin Mara Münder, erwartet einen Sieg ihres Teams. Foto: zje/nh

Göttingen. Die BG 74 Veilchen Ladies gehen am Sonntag um 16 Uhr vor eigenem Publikum als klarer Favorit gegen die Milestones Foxes Zehlendorf in diese Partie der zweiten Basketball-Bundesliga. Zwar beschwört BG 74-Trainer Ondrej Sykora, den noch immer sieglosen Tabellenletzten und Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, alles andere als ein klarer Sieg der Gastgeberinnen käme indes einer Sensation gleich.

Nur vier Punkte vom Tabellenersten Panthers Osnabrück, die ihre einzige Saisonniederlage in Göttingen kassiert haben, entfernt haben die Veilchen Ladies ganz andere Ziele als der Neuling. So hat die Niederlage der BG 74 vor knapp einer Woche gegen den derzeitigen Tabellenzweiten Opladen schon ein wenig geschmerzt, war sie doch völlig überflüssig.

BG 74 mit komplettem Kader

Das sah auch Sykora so: „Diese Niederlage war ärgerlich. Umso mehr freuen wir uns, dass wir jetzt wieder vor heimischer Kulisse spielen.“ Und zuhause haben die Veilchen Ladies noch nicht verloren und wollen so ihren Heimnimbus beibehalten.

Dazu kann der gesamte Kader beitragen, denn dem BG 74-Trainergespann Sykora und seiner Lebensgefährtin Zuzana Polonyiova, die auch selbst noch spielt und so die überragende Göttinger Spielmacherin Monique Smalls entlasten kann, stehen alle Spielerinnen zur Verfügung, so dass Sykora die Qual der Wahl hat, was ihm gleichwohl nur lieb sein kann.

Die Berliner Stadtteil-Club gehört in der Bundeshauptstadt zu den vielen Talentschmieden, die es dort gibt. So sind vom 20 Spielerinnen großen Kader immerhin 14 erst 20 Jahre und noch jünger. Zudem gehört dem Kader der Zehlendorferinnen mit der Lettischen Centerin Liene Jekabsone nur eine Ausländerin an. Sie ist mit 26 Jahren auch die Seniorin bei den Gästen. Die Milestone Foxes haben nicht nur die schwächste Offensive – knapp 50 Punkte im Schnitt pro Spiel –, sie kassierten auch mit 560 – das sind 80 Punkte im Schnitt pro Spiel –die meisten Punkte in dieser Liga.

So dürfte auch die eher knappe 57:66-Niederlage der Zehlendorferinnen vor knapp einer Woche zuhause gegen Grünberg niemanden bei den Veilchen Ladies um den Schlaf bringen, zumal mit Jana Lücken die BG 74 seit dem vierten Spieltag auch wieder eine Alternative zur Verfügung steht, die reichlich Erfahrung mitbringt. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.