2. Basketball-Bundesliga: Frauen in Braunschweig

50 Punkte: BG 74 muss Hollins stoppen

Pierre Hohn

Göttingen. Am dritten Spieltag der zweiten Basketball-Bundesliga müssen die BG 74 Veilchen Ladies zu Eintracht Braunschweig reisen (Tip-off Sonntag, 17 Uhr) und hoffen dort auf den ersten Auswärtssieg. Zum Saisonauftakt hatte es nach zweimaliger Verlängerung ein 82:84 gegen Barmen gegeben.

Neuer Head- Coach der Braunschweigerinnen ist der 23-jährige angehende Jurist Pierre Hohn, der auch früher U 15-Trainer bei der BG 74 Göttingen war und bereits als Co-Trainer der U 15-Nationalmannschaft arbeitet. Er löste den bisherigen Headcoach Andreas Hundt ab, der aber Hohns Assistent bleibt.

Die Eintracht hat erst ein Spiel bestritten, dieses aber deutlich gegen Aufsteiger Königs Wusterhausen mit 90:65 gewonnen. Dabei erzielte der US-amerikanische Neuzugang Dayeesha Christine Hollins mit 50 allein mehr als die Hälfte der Punkte für ihr Team zum Saisonauftakt. Ihr gilt das besondere Augenmerk der Göttinger Defensive. Aber auch die zweite US-Amerikanerin im 13 Spielerinnen-Kader, Zakiyyah Shahid-Martin, gilt es zu beachten. „Sie kommt aus der College-Liga, in der vorher auch Raven Anderson gespielt hat. Wir sind also gewarnt“, sagt Veilchen-Trainer Hermann Paar. Hinzu kommen bei den Gastgeberinnen unter anderem noch die Routiniers Verena Weber und Suska Berger.

Nach dem überzeugenden 72:50-Sieg vor einer Woche gegen Opladen können die Göttingerinnen mit viel Selbstvertrauen nach Ost-Niedersachsen reisen. „Wir haben gegen Opladen einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das wollen wir natürlich fortsetzen“, sagt Paar, der aber weiterhin auf Jugendnationalspielerin Britta Daub aufgrund von Knieproblemen verzichten muss. Hinter den Einsätzen von Jana Lücken und Merle Wiehl stehen noch Fragezeichen. (wg/gsd) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.