Mit 600 Fans bei den Löwen

Saison-Abschluss: BG-Heimspiel in Braunschweig

+
Schöne Botschaft: Nach dem 96:90-Sieg im letzten Heimspiel gegen den MBC wussten die BG-Spieler inklusive Maskottchen „Zuffi“, bei wem sie sich nach dieser Saison zu bedanken haben.

Göttingen. Die Pflicht ist erledigt mit dem Klassenerhalt, gegen den MBC gab es für die BG Göttingen beim 96:90-Sieg die erste Kür und die zweite folgt zum Saisonabschluss am 1. Mai bei den Löwen Braunschweig.

Ab 15 Uhr steigt in der Volkswagenhalle das immer wieder beliebte Niedersachsen-Derby, das wohl auch diesmal zu einem Heimspiel für die Veilchen wird: Christian Zigenhorn, „Reiseleiter“ beim Fanklub Veilchen-Power, sprach nach dem MBC-Spiel davon, dass am Dienstag fast 600 mitreisende BG-Fans für Heimspiel-Atmosphäre in der inzwischen mit Vorhängen auf 3600 Plätze reduzierten Braunschweiger Halle sorgen werden. An Unterstützung wird es dem Team von Trainer Johan Roijakkers auch in Braunschweig nicht mangeln.

Ausverkaufte Auswärtsblöcke

„Beide Auswärtsblöcke in Braunschweig sind ausverkauft“, berichtet BG-Chef Frank Meinertshagen. „Wir wollen zu einer schönen Veranstaltung beitragen und keinen Sommer-Basketball spielen.“

So sehen es auch die Spieler. Sie wollen sich nochmal für ihre treuen Fans reinhängen. Und überhaupt Braunschweig: Vor dem Hinspiel (75:79) verletzte sich Darius Carter im Training am rechten Handgelenk und fiel mehr als drei Monate aus. Die Folge waren die bekannten elf Niederlagen in Folge, ehe es am 3. März endlich wieder einen Sieg gab.

Die Löwen werden indes gehandicapt ins Derby gehen. Neben dem Litauer Zygimantas Janavicius (Kreuzbandriss) fehlten beim 55:82 in Bamberg (mit 19 Punkten von Louis Olinde) auch der Serbe Nemanja Jaramaz (Pferdekuss im Oberschenkel) und Bazoumana Koné (Schulter ausgekugelt). Trainer Frank Menz setzte auf seine jungen deutschen Spieler – und natürlich auf Ex-Veilchen Scott Eatherton, der jüngst Vater wurde und mit 9,5 eingesammelten Abprallern pro Spiel zweitbester Rebounder und fünftbester Werfer (17,1 Punkte im Schnitt) der BBL ist.

Eatherton stellt die BG einen Spitzenreiter in einer nicht unwesentlichen Statistik gegenüber: Brion Rush ist weiter Erstliga-Erster bei den verwandelten Dreiern. Bislang versenkte er 92, gefolgt von Bonns Josh Mayo mit 90. Gegen den MBC trumpfte der US-Boy bei seiner x-ten „Rush-Hour“ mit drei Dreiern und 17 Punkten zwischen der 14. und 20. Minute auf. Am Ende war er wieder Topscorer mit 23 Zählern.

Loveridge von der Mittellinie

„Für die Gegner ist es schwer, in Göttingen zu spielen“, spendete Coach Roijakkers Lob an die Fans, von denen viele nach dem MBC-Match noch einen spaßigen Dreier-Shoot-out des Teams sahen, bei dem Jordan Loveridge von der Mittellinie traf.

Eher unerwartet hat die BG nun auch noch den MBC dank zweier Siege im direkten Duell überholt. Vielleicht bleibt Göttingen sogar Tabellen-14., da der MBC am 1. Mai noch Bamberg zu Gast hat. „Die Saison war ein Marathon mit komplett unterschiedlichen Phasen“, so Frank Meinertshagen. „Super, dass wir unser Ziel erreicht haben trotz Verletzungen und gerade der von Darius Carter.“ (haz/gsd/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.