2. Basketball-Bundesliga: Veilchen Ladies brauchen beim TuS Lichterfelde einen Sieg für die Playoffs

BG schaut auch auf den direkten Vergleich

Corinna

Göttingen. „Wir könnten es leichter haben“, seufzt Hermann Paar vor dem Auswärtsspiel der Veilchen Ladies am Samstag (19 Uhr) bei TuS Lichterfelde in Berlin. Der Trainer von Frauen-Zweitligist BG 74 Göttingen spielt damit auf die Lage seines Teams und die Lage in der Liga an. Das 56:58 gegen Wolfenbüttel tat den BG-Ladies weh im Kampf um die Playoffs, aber verloren ist noch längst nichts. „Das ist kein ,do-or-die-Spiel‘ in Berlin“, sagt der Coach.

Doch Paar sagt auch klar: „Wir müssen dieses Spiel gewinnen!“ Sonst würde sich nämlich die Situation im Kampf um Platz vier, auf dem die BG-Ladies derzeit weiter rangieren, arg verschlechtern. Gegen Braunschweig und Opladen hat die BG den direkten Vergleich gewonnen. Lichterfelde ist der letzte Konkurrent um den vierten Rang, den die Göttingerinnen noch zu spielen haben. Um auch den direkten Vergleich zu gewinnen, müssten die Veilchen Ladies nach der 69:76-Pleite in der Vorrunde in Berlin mit acht Punkten Vorsprung gewinnen.

Die Veilchen Ladies können in Berlin nicht in Bestbesetzung antreten. Auf Centerin Vera König, die sich gegen Wolfenbüttel einen Nasenbeinbruch zuzog, muss die BG verzichten. Ob die in der Universität wegen der Klausurenphase stark eingebundene Corinna Dobroniak mitfahren wird, entscheidet sich kurzfristig.

„Wir müssen aber hart arbeiten, um in Berlin zu gewinnen. Lichterfelde kann befreit aufspielen, die Playoffs wären ein Bonbon“, sagt Paar über den Gegner, der mit der ehemaligen deutschen Nationalspielerin Charmaine Callahan (32) und Kristin Greiner zwei neue (reaktivierte) Spielerinnen hat. (haz/gsd) Foto: zje/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.