Sieben Imports, aber nur sechs dürfen spielen: BG vor Luxusproblem

Dennis Kramer

Göttingen. Vorhang auf für die Veilchen! Mit dem Heimspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg startet die BG Göttingen am Samstag um 18 Uhr in der S-Arena in die vierte Saison in Folge in der Basketball-Bundesliga. Insgesamt wird es schon die neunte in der jüngeren Geschichte der Profi-Mannschaft sein – wie die Zeit vergeht.

Ganz speziell im ersten Spiel ist, dass die BG-Neuzugänge Dominic Lockhart und Dennis Kramer auf ihre ehemalige Mannschaft treffen. Beide bisherige Oldenburger erhoffen sich bei den Veilchen längere Einsatzzeiten. „In Göttingen habe ich mich gut eingelebt. Beide Städte sind ja fast gleich“, sagt Lockhart. Nach vier Jahren Oldenburg jetzt gegen das alte Team? „Das ist schon was anderes“, so Lockhart. „Aber von der Mannschaft der letzten Saison sind nur noch vier Spieler da.“

Auch bei Lockharts Teamgefährten Dennis Kramer sieht es danach aus, dass er nach Wadenproblemen wieder einsatzbereit ist. „Das ist mehr Kopfsache“, sagt Coach Roijakkers. „Dennis kann spielen.“ Und auch Darius Carter (beim Test in Brüssel/Belgien umgeknickt) sei „ready to play“, so der BG-Trainer. Also bereit zu spielen.

Im Übrigen sieht sich Roijakkers zumindest bis Mitte November vor ein Luxus-Problem gestellt. Da die Göttinger mit dem für zwei Monate verpflichteten Jordan Loveridge derzeit sieben ausländische Spieler unter Vertrag haben, muss immer einer der Imports zuschauen, da nur sechs auf dem Spielbericht stehen dürfen. Wen es gegen Oldenburg trifft, wollte Roijakkers am Freitagnachmittag nicht verraten.

Auch Oldenburg umformiert

Bei den Oldenburgern gab es einen ähnlich großen Umbruch wie bei den Veilchen. Die Top-Stars Brian Qvale und Chris Kramer gingen. Nur „Urgestein“ Rickey Paulding (elfte Saison), Philipp Schwedhelm, Maxime de Zeeuw und Frantz Massenat sind beim Team von Trainer Mladen Drijencic geblieben. Neu sind der Ex-Bonner Mickey McConnell (zuletzt Spanien), US-Guard Byron Allen, der Österreicher Rasid Mahalbasic. Neu von deutschen Klubs sind Karsten Tadda (Ulm), Brad Loesing (Ludwigsburg) und Isiah Philmore (Tübingen). • Das zweite BG-Heimspiel gegen Bayern München wurde am übernächsten Samstag von 20.30 Uhr auf 16 Uhr vorgezogen, weil die ARD Ausschnitte von dieser Partie in der Sportschau zeigen will. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.