2. Basketball-Bundesliga: BG Göttingen morgen bei abgeschlagenem Schlusslicht Leipzig

Sieg Pflicht beim Letzten

Grüne Übermacht: Im Hinspiel versucht sich Göttingens Bobby Davis (am Ball) gegen Leipzigs Christopher Gadley (links) und Nikita Khartchenkov (rechts, inzwischen nach Nürnberg gewechselt) durchzusetzen – eine schwieriges Unterfangen. Foto: Jelinek

Göttingen. Zwei Siege in Jena und gegen Essen, zwei Pleiten in Vechta und gegen Crailsheim – das neue Jahr hat für die BG Göttingen durchwachsen angefangen. Kriegen die Veilchen nun endlich wieder die Kurve? Bereits am Freitag (19 Uhr) müssen sie im vorgezogenen Spiel bei den Uni-Riesen Leipzig antreten.

Leipzig? Da war doch ’was? Genau: Im Hinspiel kassierten die Göttinger gegen den damaligen Tabellenletzten ihre erste Heimniederlage. Für die Mannschaft von Trainer Dr. Ivan Voitko war es seinerzeit der erste Sieg überhaupt. Zu diesen damals ersten zwei Zählern sind in der Zwischenzeit nur dünne vier weitere hinzugekommen. Was bedeutet, dass die Sachsen mit nur sechs Punkten abgeschlagen am Tabellenende der 2. Liga stehen. In ihrer Heimbilanz stehen ein Heimsieg gegen Chemnitz (90:74) und zwei Auswärtserfolge in Göttingen (79:68) und in Kirchheim (96:94). Seitdem gab es zuletzt acht Pleiten in Folge, so dass die „Uni-Zwerge“ schon acht Punkte Rückstand zum Tabellen-Vorletzten haben – wie soll da der Abstieg noch verhindert werden?

Neuer US-Boy bei den Sachsen

Ganz andere Ansprüche hegt immer noch die BG, obwohl das „A-Wort“ absolut verpönt ist. „Das Umfeld ist jetzt beruhigt, die tollen Fans sind etwas gedämpft“, meinte Akeem Vargas nach der Heimschlappe gegen Crailsheim. Der Topscorer der BG blickte nochmals kritisch zurück, auch gegenüber sich selbst: „Ich bin nicht ins Spiel reingekommen, habe keinen Rhythmus gefunden. Das war aber auch erst das dritte Spiel in dieser Saison, in dem ich nicht zweistellig getroffen habe.“ Man müsse jetzt in der Defensive anfangen, den Motor wieder zum Laufen zu bringen, sagt Vargas.

Bei den Leipzigern hat sich inzwischen Nikita Khartchenkov in Richtung Nürnberg verabschiedet. Dafür ist als neuer US-Point Guard Adam Sollazzo (bisher drei Einsätze) gekommen. Eine Hausnummer unter dem Korb ist aber weiter der stämmige Chris Gadley. Doch auch Walter Simon, Harry Marshall, Nick Freer, Kai-Uwe Kranz, Kevin Schaffartzik und Algirdas Macevicius konnten nicht verhindern, dass die Uni-Riesen bereits 16 Mal gestutzt wurden.

Bei der BG überzeugte trotz der Niederlage gegen Crailsheim vor allem Ramon Harris. In der 2. Liga hält er immer noch Saison-Bestmarke mit sieben Dreiern. Kann er nun in Leipzig an seine gute Vorstellung anknüpfen?

Verwirrung aus Holland

Für Stirnrunzeln sorgte gestern eine Meldung des holländischen Internetportals „basketballplus.nl“. Es vermeldete eine Vertragsverlängerung von Trainer Roijakkers. Der Coach hatte aber schon längst einen Vertrag auch für die kommende Saison.

Klappt´s noch mit einem Neuen? Gestern Abend sagte BG-Vertriebsleiterin Anna Jäger: „Dazu gibt´s zum jetzigen Zeitpunkt keine Meldung.“ Die Entscheidung fällt also heute Vormittag! BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen: „Wenn´s nichts wird, wäre es schade. Aber es muss eben sportlich und finanziell passen.“ (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.