Basketball: Heute erstes Eurocup-Viertelfinale gegen Treviso / Ungewöhnlicher Modus

Eurocup-Viertelfinale: Spiel des Jahres für die BG

14 Fäuste für einen (hohen) Sieg gegen Treviso: BG-Trainer John Patrick (hinten, Mitte) in einem der voherigen Eurocup-Spiele bei der Einschwörung mit seinen Spielern. Foto: Jelinek

Göttingen. In der Bundesliga mit Höhen und Tiefen, im internationalen Wettbewerb einfach top - so ist bislang die Saison für die Basketballer der BG Göttingen verlaufen. Einen neuen Höhepunkt versuchen die „Veilchen“ nun am Mittwoch (19.30 Uhr) zu setzen:

Im ersten von nur zwei Viertelfinals treffen sie in der Lokhalle auf Benetton Basket Bwin Treviso, eines der renommiertesten europäischen Basketball-Teams überhaupt. „Das wohl wichtigste Spiel unserer Vereinsgeschichte“, sagt selbst der sonst so zurückhaltende BG-Coach John Patrick über dieses „Spiel des Jahres“.

Der Modus ist im Basketball ganz selten: Wer in beiden Spielen zusammen mehr Punkte wirft, zieht ins „Final Four“ ein, das in Treviso (16./17. April) ausgetragen wird. So kann sein, dass es heute auch ein ungewöhnliches Unentschieden gibt.

Dass die BG dies verhindern und einen möglichst großes Punktepolster für das Rückspiel in Italien am 30. März in der Arena „Palaverde“ (5200 Zuschauer) herauswerfen will, ist klar. Deshalb: Heute soll die „Lokhölle“ brennen!

Nach dem guten Vorverkauf hoffen die BGer auf mehr als 3000 Fans, die ihr Team gegen die starken Italiener gewohnt lautstark und enthusiatisch nach vorn peitschen wollen. Kleiner Vorteil für die BG: Die Ausländer-Beschränkung (wie in der Bundesliga) gilt im Eurocup nicht - deshalb kann Patrick alle acht Amerikaner einsetzen, muss keinen draußen lassen.

Treviso kommt mit der besten Bilanz aller Viertelfinalisten: Elf von zwölf Spielen gewann das Team des kroatischen Trainers Jasmin Repesa, der schon in Italien, der Türkei und Kroatien Meister mit seinen Teams wurde. Nach sechs Siegen in der Vorrunde verlor Treviso in der Zwischenrunde nur in Sevilla (55:66). Zum Vergleich: Die BG buchte in beiden Runden jeweils 4:2-Siege.

Zudem haben die Italiener mit Devin Smith den besten Spieler des diesjährigen Wettbewerbs in ihren Reihen. Der Amerikaner ist der herausragende Spielmacher des Eurocups. Sein Landsmann Brian Skinner spielte zwölf Jahre in der NBA, bringt jede Menge Erfahrung mit. Ein begehrtes Talent aus Litauen ist dagegen Center Donatas Montiejunas (2,13 m), der heute von fünf NBA-Scouts beobachtet wird. Die Fans erwartet ein Hit!

Viertelfinals (Rückspiele 30.3.): Zagreb (CRO) - Madrid (ESP) Sevilla (ESP) - Kiew (UKR) Caserta (ITA) - Kazan (RUS)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.