Basketball-Bundesliga Männer

Starker Willis kann Göttinger Pleite in Würzburg nicht verhindern

+
13 Mal in Folge zweistellig gepunktet: Göttingens Derek Willis (mit Totenkopf-Tattoo) schaffte in Würzburg wie auch Kapitän Michael Stockton ein „Double-Double“. Im Hintergrund BG-Trainer Johan Roijakkers. 

Würzburg – War es Ironie, war es Sarkasmus? Johan Roijakkers konnte sich bei der Pressekonferenz nach dem Spiel der BG Göttingen bei s.Oliver Würzburg diesen Seitenhieb gegen seine eigene Mannschaft nicht verkneifen. „Wir waren sehr überrascht, dass Jordan Hulls so gut Dreier werfen kann. Das war wirklich sehr überraschend…“ Der Unterton des Veilchen-Trainers nach der am Ende doch noch deutlichen 71:88 (38:44)-Niederlage war nun wirklich nicht zu überhören.

Der Pointguard der Würzburger war kein Starter im Team von Coach Dennis Wucherer, sondern kam Mitte des ersten Viertels von der Bank. Aber wie! In den Minuten bis zum Ende des ersten Abschnitts schenkte Jordan Hulls den BGern fünf Dreier fast in Serie ein, nur unterbrochen von zwei Zählern von seinem Teamgefährten Devin Oliver und zwei Punkten von Göttingens Darius Carter. So wurde aus einer Göttinger 12:8-Führung ein 25:14-Vorsprung der Mainfranken. Hulls stand symptomatisch für die 14. Göttinger Saison-Niederlage. Einen Mann dieses Kalibers vermochten die Veilchen einfach nicht zu stoppen. Im dritten Viertel legte der Würzburger Regisseur noch drei weitere Dreier nach, sorgte so mit dem insgesamt achten fürs 67:55 der Gastgeber.

„Wir wissen natürlich, dass Hulls Dreier werfen kann“, lächelte Würzburg-Coach Wucherer. „Dafür haben wir ihn ja geholt, Von seinen Punkten haben wir bis spät im Spiel gezehrt.“ Auch die BG-Spieler zollten Würzburgs „Zauberhand“ Respekt. „Wir hatten ihn einfach nicht im Griff“, meinte Göttingens Dominic Lockhart. „Insgesamt haben wir defensiv nicht gut gespielt. Die ,Fire-Power‘ von Würzburg war anstrengend für uns. Ärgerlich: Mit einem Sieg hätten wir gut dagestanden.“ Stimmt – zumal Jena jetzt mit zwei Siegen gegen Braunschweig und in Ulm bis auf zwei Siege Differenz zur BG aufgeschlossen hat. Bremerhaven, der MBC und Crailsheim lagen Dienstagabend aber immer noch vier Siege hinter den Veilchen, die in Würzburg 19 Ballverluste verursachten – viel zu viele.

Trotz der fünften Pleite im fünften Auswärtsspiel in Würzburg zeigte BG-Hüne Derek Willis einmal mehr einen Gala-Auftritt. Zum 13. Mal in Folge traf der BG-„Rookie“ (Neuling) mit 22 Punkten zweistellig, steuerte zudem noch 13 Rebounds bei – klassischer „Double-Double“, den auch Michael Stockton (10/10) schaffte! „Noch 14 Spiele für uns, dann ist er weg“, meinte Coach Roijakkers nüchtern. Die BG wird den „stillen Zerstörer“ (Roijakkers über Willis), der sich in Göttingen für weitaus zahlungskräftigere europäische Klubs immer interessanter macht, nicht halten können, wenn mit den großen Scheinen gewedelt wird. „Er wird zu 100 Prozent sicher weg sein“, weiß Roijakkers. Wieder einmal ist die BG der Ausbildungsklub. Schicksal eben.

Jetzt ist erstmal zweieinhalb Wochen Bundesliga-Pause. „Eklig“, findet Lockhart sie, der in den fünf freien Tagen zu seiner Familie nach Wetzlar fährt. Derek Willis, neben Michael Stockton der aktuelle Top-Mann bei der BG, düst mit seiner Frau Keely nach Amsterdam in Roijakkers Heimatland Holland. haz/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.