Basketball: Heute BG-Start in Euro-Endrunde / In der Bundesliga fehlen zwei Korbpunkte zum zweiten Platz

Tanz in den Mai und ins Finale?

Seine Punkte sind heute gefragt: BG-Spielmacher Taylor Rochestie (l.) im Duell mit seinem Berliner Pendant Steffen Hamann. Foto: zje

Göttingen. „Die Jungs sind heiß, die brennen richtig“, lächelte John Patrick Donnerstagnachmittag bei der Vorstellung des neuen BG-Busses. Was der Trainer von Basketball-Bundesligist BG Göttingen meint: Wie die jungen Fohlen können die Veilchen-Korbjäger ihr Halbfinalspiel am Freitag um 20.30 Uhr gegen Roanne Basket kaum noch erwarten.

Ein Sieg gegen die Franzosen - und die Südniedersachsen stünden am Sonntag (16 Uhr) im Endspiel des EuroChallenge-Wettbewerbs, den sie bisher so glänzend bestritten haben. Im ersten Halbfinale trifft heute (17.30 Uhr) Krasnye Krylia Samara aus Russland auf die Italiener von Scavolini Pesaro. Bevor die BG um einen neuen Titel im Briefkopf kämpft, stand am Mittwochabend aber die Bundesliga im Blickpunkt.

Berlin morgen wieder vorbei?

Fast hätte es da noch geklappt! Nur zwei Punkte fehlten der BG vorgestern Abend, um Platz zwei in der Bundesliga zu realisieren. Nicht bei einem eigenen Einsatz, sondern mittels des Resultats im Nachholspiel Berlin gegen Bremerhaven. Alba setzte sich hauchdünn mit 74:73 durch, kann jetzt durch den letzten Sieg morgen zuhause gegen Ludwigsburg die Göttinger noch auf den dritten Platz runterschubsen. Egal - auch als Dritter ist die Saison angesichts des heftigen Verletzungspechs seht gut verlaufen.

Jetzt aber gilt alle Aufmerksamkeit dem Euro-Final-Four-Turnier!

Gestern Abend um 21 Uhr trainierten die Veilchen um Kapitän John Little nochmals in der Lokhalle, in der gestern Nachmittag die Russen aus Samara noch eine Übungseinheit absolvierten - und zwar durchaus mit harten Bandagen. In der Lokhalle ist alles bereitet für das Großereignis: Erstmal stehen dort die neuen LED-Banden für die Werbung.

Live-Übertragung gescheitert

Die im Fernsehen freilich kaum zu sehen sein werden! Die Verhandlungen der BG mit diversen TV-Sendern verliefen zäh. Eine zunächst angedachte Live-Übertragung des heutigen Semifinals gegen Roanne kam nicht zustande. Sie scheiterte am Geld. Obwohl die BG laut Ausschreibung der FIBA Europe (europäischer Verband) ein internationales TV-Signal garantieren muss, gibt es nun nur Auschnitte auf sport1 (heute) und in N 3 (Samstag, 17 Uhr) und bei BG-Einzug ins Finale am Sonntag (21.45 Uhr).

Unterdessen ist auch heute noch offen, ob BG-Coach Patrick auf Jason Boone (Finger gebrochen und Fußverletzung) und Chester Frazier (Rekonvaleszent nach Handbruch) zurückgreifen kann. Beide unternahmen gestern Abend einen Trainingsversuch. Ob er von Erfolg gekrönt war, wird man heute sehen - beim BG-Tanz in den Mai und ins Finale? (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.