Jugend-Basketball

Der Teamgeist ist bei den BG-Juniors am wichtigsten

+
Alles hört auf sein Kommando: Trainer Venelin Berov gibt Anweisungen. Die U 19 startet am Sonntag gegen Oldenburg in die neue NBBL-Spielzeit.

Mindestens genauso lange wie die Bundesliga-Profis der BG Göttingen bereiten sich auch die U 19 der BG Göttingen Juniors auf ihren Saisonstart in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) vor. 

18 Spieler stehen im Aufgebot von Trainer Venelin Berov (31), der im zweiten Jahr den älteren BG-Nachwuchs coacht. „Das Gerüst ist geblieben“, erklärt er den umfangreichen Kader, der zur Hälfte aus dem 2002er-Jahrgang besteht. Dazu zählt auch Lennart Schultz, dessen Vater Prof. Wolfgang Schultz einst Teamarzt bei Ex-Meister ASC Göttingen war und dessen Brüder Nico (beim aktuellen ASC) und Christopher (USA-Aufenthalt) ebenfalls Basketball spielen. Allerdings: Lennart Schultz fällt wegen eines doppelten Bänderrisses ebenso aus wie 2,06m-Hüne Dominik Seehof. Neu dabei ist Leo Lüsebrink aus Münster, dessen Vater Peter einst für die BG 74 auf Korbjagd ging. „Leo bringt Erfahrung mit und hat schon im Pro B-Kader in Münster gespielt“, berichtet Berov.

Überhaupt ist Berov zuversichtlich: „Das Team entwickelt sich gut und hat noch viele Möglichkeiten.“ Was Größe und Physis anbelange, sei man zwar nicht ganz vorn dabei, doch über den Teamgedanken hofft der Coach, dieses kleine Manko zu kompensieren. Berovs Credo: „Wir wollen in jedem Spiel etwas besser werden.“ Und am besten die Liga halten, in der neben Oldenburg noch die UBC/SCM Baskets Münsterland, die Young Rasta Dragons (Vechta/Quakenbrück), die Löwen Braunschweig und die Eisbären Bremerhaven vertreten sind.

In der Vorrunde gibt es zehn Partien bis zum 17. Januar, dann spielen die ersten beiden Teams gegen zwei Mannschaften aus der West-Gruppe. Die unteren vier Teams treten gegen die unteren vier vom Westen an – eine für den Nachwuchs lange Saison. Am Sonntag steht das erste Auswärtsspiel in Münster an. haz/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.