Basketball-Eurocup: BG Göttingen startet heute gegen Le Mans in die Zwischenrunde

,Tour de France‘ geht weiter

Mit Schwung zum Korb: So, wie es hier Dwayne Anderson (re.) im Vorrundenspiel gegen Vrsac vormacht, hofft die BG auch heute auf einen guten Start in die Eurocup-Zwischenrunde. Foto: Jelinek

Göttingen. Frankreich-erfahren ist die BG Göttingen ja schon. Vergangene Saison trat sie in der EuroChallenge gegen Dünkirchen/Gravelines an, siegte zweimal. Im Halbfinale triumphierten die Veilchen 77:67 gegen Roanne Basket. In dieser Saison trafen sie in der Vorrunde des Eurocups auf Asvel Basket Villeurbanne aus Lyon - auswärts gewonnen, zuhause unglücklich verloren, das war die Ausbeute.

Heute geht die „Tour de France“ für das Team von Trainer John Patrick weiter: Zum Auftakt der „Last 16“-Zwischenrunde ist Le Mans Sarthe Basket um 19.30 Uhr in der Lokhalle der vierte französische BG-Gegner. Bienvenue, l’equipe du Mans!

Die Willkommens-Grüße sind wohlgemeint, doch die ersten beiden Punkte kann der derzeitige Tabellenneunte gern in Südniedersachsen lassen. „MSB“, so das Kürzel der Franzosen, das für (Le) „Mans Sarthe Basket“ steht, gewann am vergangenen Wochenende in der „ProA“ 85:80 gegen Poitiers, wobei sechs Spieler zweistellig scorten, was wiederum für die Ausgeglichenheit der von John-David Jackson gecoachten Mannschaft spricht. Allerdings ist Le Mans derzeit das schlechteste der vier französischen Teams, mit denen die BG zu tun hat(te): 1. Roanne, ... 5. Gravelines, ... 7. Lyon, ... 9. Le Mans.

Athletische Franzosen

BG-Trainer John Patrick hält den heutigen Gegner aber für „das wohl athletischste Team der Gruppe J“. Vor dem brasilianischen Nationalspieler Joao Paolo Batista, den Spielmachern Alex Acker, Antoine Diot & Co. (siehe Kasten links) hat Patrick großen Respekt.

Bei der BG ist man nach den zuletzt dürftigen Offensiv-Leistungen in der Bundesliga gespannt darauf, ob man über den Eurocup auch zu neuen Impulsen für die 1. Liga kommen kann. „Je weiter man kommt, desto größer werden die Herausforderungen. Es gibt neue Gegner und neue Aufgaben“, freut sich BG-Außen Jermain Raffington auf die zweite internationale Runde.

Die BG bietet erneut ein besonderes Gruppen-Angebot an: Gruppen ab zehn Personen erhalten einen Rabatt von 20 Prozent auf den Gesamtpreis - zusätzlich erhalten die ersten zehn Gruppenbestellungen einen Autogrammkartensatz gratis. Im Vorverkauf gibt es noch Tickets unter www.bggoettingen.de

Gruppe J: Weitere Termine

25. Januar: Kiew - BG

1. März: Saloniki - BG

15. Februar: BG - Saloniki

22. Februar: Le Mans - BG

1. März: BG - Kiew

Um in der Lokhalle spielen zu können. bemüht sich die BG um eine Verlegung des zweiten Heimspiels vom 15. auf den 16. Februar. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.