Basketball-Frauen: Bg 74 mit Sieg und Niederlage

Training und zwei Tests beim Gegner

Klaudia Grudzien

Göttingen. Ungewöhnliche Vorbereitungsmethoden beschritten am vergangenen Wochenende die Zweitliga-Basketballerinnen der BG 74 Göttingen. Mit einem Kurz-Trainingslager und zwei Tests beim Liga-Konkurrenten BBZ Opladen in Leverkusen versuchten sie, sich weitere Spielpraxis für die am 21. September mit dem Auswärtsspiel in Rotenburg (Wümme) beginnende Saison zu holen.

In den beiden Tests gab es für die Göttingerinnen einen Sieg und eine Niederlage. Am Sonntag gewann das Team von Trainerin Jennifer Kerns mit 60:57 (32:34), nachdem die Veilchen einen Tag zuvor mit 67:79 (29:46) verloren hatten. „Das Trainings-Camp war einfach perfekt organisiert. Wir haben parallel auf zwei Feldern in einer Halle trainiert. Das war großartig, und wir konnten unsere Systeme in der Offensive und Defensive hervorragend testen“, war Kerns voll des Lobes.

Beim ersten Spiel am Samstag steckte den BGerinnen noch das intensive Training in den Knochen. Nach einem 13:21 im ersten Viertel hatten die Violet Ladies allerdings mit ihren Kräften zu kämpfen. Dennoch kam das Kerns-Team noch auf vier Punkte heran, aber am Ende dominierte die wie die BGerinnen mit einer Amerikanerin besetzte Opladener Mannschaft mit neun Zählern.

Erste Viertel verschlafen

Wie am Samstag verschließen die Göttingerinnen auch im zweiten Match einen Tag später wieder das erste Viertel und lagen mit 6:18 zurück. Bis zur Pause konnte die BG 74 auf zwei Punkte verkürzen. Zum Ende hin trumpfte vor allem die lange Garde der Gäste auf und sicherte den knappen Sieg.

Die neue US-Centerin Rikiesha Bryant (49 Punkte/18 Rebounds) und die nach ihrer Doping-Sperre zurückgekehrte Klaudia Grudzien (39/18) ragten in beiden Partien heraus. Die Ex-Hagenerin Birte Bencker trainierte erstmals bei der BG und spielte am Sonntag mit. (wg/gsd) Foto: zje-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.