USA-Stipendium: Wiehl verlässt die BG-Frauen

Merle Wiehl

Göttingen. Für Merle Wiehl ist es schön, für ihre bisherige Mannschaft eher nicht. Die gerade in die Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL) aufgestiegenen Veilchen-Ladies verlieren die talentierte Nachwuchsspielerin. Die 18-Jährige, die gerade Abitur macht, fliegt Mitte August in die USA, wo sie am Western Nebraska Community College ein Stipendium erhält. Sie ist bereits die vierte BGerin, der solche Auszeichnung zuteil wird nach Nele Aha, Lena Wenke und Britta Daub. Veilchen-Ladies-Geschäftsführer Richard Crowder sieht die Sache mit gemischten Gefühlen: „Für die Mädchen ist es eine Riesenchance, sich im Mutterland des Basketballs weiterzuentwickeln. Aber natürlich bricht uns da immer ein wichtiges Puzzleteil weg –gerade jetzt nach dem Aufstieg in die 1. Liga. Denn Merle hat im zweiten Finale wichtige Aktionen gehabt.“ (gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.