2. Basketball-Bundesliga: Osnabrück will Revanche

Veilchen Ladies beim Spitzenreiter

Ondrej

Göttingen. Die BG 74 Veilchen Ladies sind mit drei Siegen optimal ins neue Jahr gestartet und dürfen sich große Hoffnungen auf das Erreichen der Playoffs in der zweiten Basketball-Bundesliga machen. Dabei haben die Göttingerinnen bereits sechs Punkte Vorsprung vor dem ersten Nicht-Playoff-Platz fünf.

Die beiden kommenden Spiele der BGerinnen werden zeigen, wohin es mit dem Team von Trainer Ondrej Sykora noch geht. Am Sonntag reist der Tabellendritte zum absoluten Topspiel beim Spitzenreiter GiroLive-Panthers nach Osnabrück. Und eine Woche später ist die BG 74 Gastgeber des derzeit punktgleichen Tabellenvierten Wolfenbüttel.

„Um zu gewinnen, müssen wir von Anfang an hellwach sein und bis zum Ende fighten“, sagt Sykora. Wie man den Bundesliga-Absteiger und Meisterschaftsfavoriten schlagen kann, bewiesen die Gäste im Hinspiel, dass sie mit 60:57 gewannen. Bis dato waren die Osnabrückerinnen noch ungeschlagen gewesen.

Osnabrück mit Qualität

Im Gegensatz zu den Veilchen Ladies ist der Liga-Primus nicht gerade erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Zwar gab es einen Sieg gegen das noch punktlose Schlusslicht Zehlendorf, Doch Niederlagen gegen den Tabellenzweiten Opladen und überraschend auch gegen Bender Baskets Grünberg ließen die Konkurrenz bis auf zwei Punkte an Osnabrück heranrücken. Gleichwohl weiß der BG 74-Coach um die Qualität des Panthers-Kaders, als da wären die US-Amerikanerin Alysa Horn oder auch Angela Pace. Stark auch Centerin Britta Worms und die mit 43 Jahren älteste Spielerin Kathrin Sokoll-Potratz.

Doch auch die BG 74 verfügt mit den beiden US-Amerikanerinnen Monique Smalls und Nicole Jones über herausragende Spielerinnen. (wg/gsd) Foto: zje-nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.