Basketball-Bundesliga Frauen: BG 74 Veilchen Ladies 60:73 gegen Vizemeister Keltern

Verflixtes zweites Viertel

Hartes Duell: Göttingens Francisca Donders (rechts) zieht an Kelterns Stina Barnert vorbei. Die Holländerin war mit 16 Punkten erfolgreichste Punktesammlerin für die Vielchen Ladies. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Da war sicherlich mehr drin! Nach zwei Siegen – im Pokal-Viertelfinale gegen Ligakonkurrent den BC Marburg und im Abstiegsduell gegen die SV Halle Lions – schlossen die BG 74 Veilchen Ladies ihre englische Woche mit einer 60:73 (24:39)-Niederlage gegen den Tabellenzweiten der Basketball-Bundesliga Rutronik Stars Keltern ab. „Wir gehen aber dennoch mit einem positiven Gefühl aus dieser Woche heraus“, meinte Alissa Pierce, die zwölf Punkte für die Göttingerinnen beisteuerte.

Wäre da nicht das vermaledeite zweite Viertel gewesen, die Gastgeberinnen hätten durchaus für eine Überraschung sorgen können. Denn das erste Viertel schlossen sie mit einem 22:22 nach 2:12-Rückstand, dem ein 8:0-Lauf folgte, ab. Doch was in den zweiten zehn Minuten los war, versuchte Co-Trainerin Klaudia Grudzien so zu erklären: „Wir haben schlecht verteidigt und durch einen 18:0-Lauf von Keltern jegliches Selbstvertrauen verloren gehabt, zumal uns in der Defensive dann auch die Alternativen fehlten.“ So gestatteten die Gäste den Veilchen Ladies magere zwei Pünktchen, sodass dieses Viertel schon vorentscheidend mit 2:17 verloren ging und Keltern beruhigend mit 39:24 in die Pause gehen konnte.

Schritt nach vorn gemacht

„Wir sind da nicht als Team aufgetreten, haben zu schnell und überhastet abgeschlossen“, suchte auch Pierce nach Gründen des Untergangs in diesem Viertel. Dennoch sprach Pierce „von einem Schritt nach vorn, den wir trotz dieser Niederlage in der Woche gemacht haben“.

Ärgerlich allerdings, dass ausgerechnet in dieser Partie die bisher in allen Spielen zuvor so stark aufspielende Marissa Janning einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte. Erzielt sie normalerweise um die 15 Punkte im Schnitt pro Spiel, so waren es gegen Keltern lediglich fünf. Und auch Centerin Verdine Warner hatte keinen guten Tag erwischt, kam nur auf dürftige drei Punkte und für sie zu wenige vier Rebounds.

Auf acht Punkte verkürzt

Nach dem Wechsel kämpfte sich das Team von Trainer Giannis Koukos in die Partie zurück und gewann das dritte Viertel mit 19:15. Anfang der letzten zehn Minuten verkürzten die Veilchen Ladies bis auf acht Punkte beim 48:56, Die Lufthoheit aber gehörte den Gästen, die die Reboundstatistik mit 35 zu 26 für sich entschieden. Aber auch die Trefferquote ging an Keltern mit 49 Prozent zu 38 Prozent.

Viertel-Ergebnisse: 22:22, 2:17 - 19:15, 17:19.

BG 74: Pierce 12, Donders 16/3 Dreier, Flasarova 15/2, Karambatsa 2, Dobroniak 3/1, Smith 4, Janning 5, Lücken, Warner 3.

Beste Keltern: Likhtarovich 19/2, Orrange 19/3, Nunn 10. (gsd)

Von Walter Gleitze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.