BG verliert Abwehr-Ass: De Mello beendet seine Karriere

Dominik B. de Mello

Göttingen. Schade für die Veilchen! Basketball-Bundesligist BG Göttingen wird in der kommenden Saison nicht auf Dominik Bahiense de Mello zurückgreifen können.

Der 30-jährige Abwehrspezialist will sich beruflich umorientieren. „Ich habe mich entschieden, meine Karriere zu beenden“, meinte de Mello am Mittwoch.

„Ich habe lange überlegt, hatte zehn schöne Jahre im Basketball“, erklärte de Mello weiter. „Ich habe jetzt aber eine Super-Perspektive, das tat sich ganz überraschend auf.“ Mehr will der 358-fache Bundesligaspieler derzeit noch nicht verraten. Weiteres kläre sich in den kommenden Tagen.

De Mello habe, so berichtet er weiter, auch Angebote von anderen Klubs außer dem von der BG gehabt. Mit BG-Coach Johan Roijakkers, der momentan in Belgien und Holland ist, hatte de Mello vor kurzem ein Gespräch.

„Ich habe ein tolles Jahr in Göttingen gehabt, es war eine schöne Zeit, nachdem ich mich von meiner Verletzung erholt hatte“, so de Mello, der für Frankfurt, Oldenburg und nun für die BG gespielt hat. Jetzt habe er aber Lust auf eine neue Herausforderung, auf einen anderen Lebenstil. De Mello: „Ich gehe mit einem guten Gefühl, nicht verbittert.“ (haz/gsd-nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.