Basketball-Bundesliga Männer

Vorm Heimspiel gegen Ulm: BG Göttingen sagt adios zu Gutiérrez

Konzentriert beim Freiwurf: Jorge Gutiérrez spielt ab sofort nicht mehr für die BG Göttingen. Rechts im Hintergrund der zuletzt angeschlagene Brite Luke Nelson.
+
Konzentriert beim Freiwurf: Jorge Gutiérrez spielt ab sofort nicht mehr für die BG Göttingen. Rechts im Hintergrund der zuletzt angeschlagene Brite Luke Nelson.

Nach nur etwa fünf Monaten hat sich die BG Göttingen schon wieder von Jorge Gutiérrez (32) getrennt. Der mexikanische Spielmacher geriet zuletzt bei Trainer Roel Moors und den Fans wegen seiner phlegmatischen Spielweise in die Kritik.

Göttingen – Hauptsächlich kreidete man ihm die mangelnde Defensivarbeit an. Der Vertrag wurde „im gegenseitigen Einvernehmen“ aufgelöst, wie es in solchen Fällen stets heißt. Adios, „Guti“!

„Jorge hat ohne Zweifel seine Qualitäten. Doch manchmal kommt es eben vor, dass die Situation auf beiden Seiten nicht richtig passt. Dann ist es besser, die Zusammenarbeit zu beenden“, kommentierte BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen.

Gutiérrez, der in Göttingen hauptsächlich mit dem Fahrrad unterwegs war, weil er keinen deutschen Führerschein hat, war mit großen Vorschusslorbeeren von den Hamburg Towers nach Südniedersachsen gewechselt. Rechtfertigen konnte er sie nur bedingt. Mit neuem Kurzhaarschnitt hatte er im BBL-Pokal in Vechta gute Szenen, fiel dann aber wegen Adduktorenproblemen aus. Mehrfach machte er danach einen kränkelnden Eindruck. Zudem schien es wiederholt so, als fühle er sich von den Schiedsrichtern unverstanden, wenn er von ihnen nicht den erhofften Pfiff bekam. Fans meinten dazu, Gutiérrez präsentiere sich „bockig“.

Für die BG war der Mexikaner in zehn Bundesliga- und in zwei Pokalspielen dabei. Seine Einsatzzeit betrug dabei rund 22 Minuten pro Spiel. Im Schnitt erzielte er 11,7 Punkte und gab fünf Vorlagen.

Im Heimspiel gegen Ulm (Sonntag, 18 Uhr, MagentaSport) lastet der Spielaufbau nun auf den Schultern von Neuzugang Deishuan Booker. Offen ist, ob Luke Nelson zurückkommt oder für das Abstiegsduell am kommenden Freitag gegen Vechta geschont wird. Sollte die BG gegen Ulm verlieren, droht sie auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Chemnitz spielte Freitagabend gegen Bonn, Vechta erwartet heute Gießen.

.  Der Drei-Monats-BGer Benedikt Turudic erzielte am Donnerstagabend im Nachholspiel seines neuen alten Klubs Mitteldeutscher BC starke 22 Punkte beim 104:91-Sieg der Weißenfelser bei den Basketball-Löwen Braunschweig.  (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.