Basketball

Vorm Super Bowl: BG-Kapitän Stockton ist für die LA Rams

+
Der Quarterback der Los Angeles Rams: Jared Goff ist erst 24 Jahre alt. BG-Kapitän Stockton favorisiert sein Team.

Göttingen – Der Super Bowl LIII ist der 53. Super Bowl, das Endspiel der Saison 2018 der National Football League (NFL) im American Football. Das Spiel wird am 3. Februar im Mercedes-Benz Stadium in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) ausgetragen.

Es wird nach dem Super Bowl XXVIII von 1994 und dem Super Bowl XXXIV von 2000 der dritte Super Bowl sein, der in Atlanta stattfindet. Im Finale stehen sich die Los Angeles Rams und die New England Patriots gegenüber. Patriots-Starspielmacher („Quarterback“) Tom Brady ist zum neunten Mal in einem Endspiel dabei. Ihm gegenüber steht bei den Rams, die zu den ältesten Teams in der National Football League (NFL) zählen, der erst 24-jährige Jared Goff.

Den Super Bowl gibt es ab 22.45 Uhr live im TV auf ProSieben und als Livestream im Internet auf ran.de.

Für fünf BGer sind die Patriots der Favorit

Erst das Punktspiel bei Brose Bamberg (15 Uhr), dann der Super Bowl 53 – das ist auch für viele Spieler von Basketball-Bundesligist BG Göttingen das Programm für den kommenden Sonntag. Für die vier Amerikaner im Veilchen-Team ist der Super Bowl-Tag der höchste Feiertag im Sportkalender – für die US-Boys so wichtig wie für die Europäer das Finale der Fußball-WM. Wir haben uns unter den BG-Spielern umgehört. BG-Kapitän Michael Stockton ist wohl der größte Super-Bowl-Fan im Team: „Den Super Bowl werde ich mir auf keinen Fall entgehen lassen, der ist für mich das Event des Jahres. Wahrscheinlich werde ich ihn mit dem Team schauen, je nachdem wie die Stimmung ist, und wer Lust haben wird. Wir kommen an dem Abend vom Auswärtsspiel aus Bamberg zurück, deswegen weiß ich noch nicht genau, wie die Pläne von allen sind. Für den Super Bowl werden ich den Los Angeles Rams die Daumen drücken. Ich hoffe, dass sie die Patriots schlagen werden. Aber meine eigentliche Lieblingsmannschaft sind die Denver Broncos, die haben es nur leider nicht in den Super Bowl geschafft.“ „Selbstverständlich werde ich den Super Bowl schauen“, sagt auch Penny Williams. Mein Lieblingsteam – die Philadelphia Eagles – haben den Super Bowl letztes Jahr gewonnen, weshalb es mir egal ist, wer dieses Jahr gewinnt.“ Derek Willis plant, den Super Bowl zusammen mit Stockton zu schauen: Ich hoffe, dass die New England Patriots den Sieg holen werden.“ Ganz auf Kurs mit seinem Teamgefährten Derek Willis st Dominic Lockhart: „Den Super Bowl werde ich auf jeden Fall schauen, aber ich habe mir noch gar keine Gedanken gemacht, wo und mit wem. Ich werde auf jeden Fall den New England Patriots die Daumen drücken, ich hoffe sie werden gewinnen.“ Auch der neue BG-Serbe Mihajlo Andric ist auf US-Sport-Kurs, will sich das Finale mit seinem Bruder anschauen, der ihn aus seinem Heimatland besuchen kommt. Ich glaube, dass die New England Patriots den Super Bowl gewinnen werden – sie sind mein Lieblingsteam, hauptsächlich wegen Tom Brady.“ Die „Pats“ sind auch für Stephan Haukohl der Favorit. Er räumt ein: „Aber nur, weil sie die einzige Mannschaft sind, die ich kenne.“ Haukohl gibt zu, dass er sich für den Super Bowl „eher weniger“ interessiere. „Dafür fehlt mir einfach der Bezug.“ Ob Mathis Mönninghoff den Super Bowl schaut, „hängt davon ab, was mein kleiner Sohn macht“. Auch für ihn sind die Patriots der Favorit. Joanic Grüttner hat kein NFL-Lieblingsteam mehr: „Darum möchte ich einfach nur ein gutes, spannendes Spiel mit vielen Punkten sehen.“ haz/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.