Weihnachts-Doppeleinsatz für die BG: Nord-Duell und Kult-Derby

+
Bitte gegen Bremerhaven bloß keine Bruchlandung: Göttingens Kapitän David Godbold (rechts) ist im Lokhallen-Heimspiel gegen Berlin zusammen mit Albas Ismet Akpinar unsanft auf dem Hosenboden gelandet. Solche Aktionen braucht die BG gegen die Eisbären nicht.

Göttingen. Von wegen besinnliche Weihnachten! Für die BG Göttingen steht am Mittwoch (18.30 Uhr) in der Lokhalle die überaus wichtige Partie in der Basketball-Bundesliga gegen die Eisbären Bremerhaven auf dem Programm.

Der Drittletzte erwartet das Schlusslicht – für beide Teams eigentlich ein „Must-win-Match“, ein Spiel, das man gewinnen muss, um die Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren.

An Unterstützung wird es den Veilchen einmal mehr nicht mangeln. „Das Spiel ist seit Dienstag Vormittag 10.30 Uhr ausverkauft“, teilte BG-Ticket-Chef Nils Leunig mit, der am Mittwoch trotz seiner bei einem Fußballturnier in Bremen erlittenen Verletzungen als Hallensprecher fungieren wird.

Das Spiel gegen Bremerhaven ist für die Veilchen aber nur das erste von zwei Weihnachtsspielen. Am zweiten Feiertag (Samstag, 26. Dezember) steigt das niedersächsische Kultderby erneut in der Lokhalle. Ab 17 Uhr geht’s gegen die Löwen Braunschweig, die nach ihrer Neuformation bislang beeindruckend stark in der BBL auftreten.

„Bremerhaven ist besser, als es jetzt dasteht“, sagt BG-Coach Johan Roijakkers über den derzeitigen Tabellenletzten. Der Trainerwechsel bei den Eisbären hat allerdings eher wenig gebracht. Muli Katzurin (früher Frankfurt) musste gehen, Chris Harris übernahm. Unter ihm gab es in sieben Spielen auch nur einen Sieg gegen Berlin. Die herausragenden Spieler bei Bremerhaven sind Kyle Fogg mit 15 Punkten im Schnitt. Ebenfalls zweistellig punkten Jerry Smith (12,1) und Jannik Freese (10,0), der von Crailsheim über Berlin nun an der Nordseeküste gelandet ist. Er holt auch die meisten Rebounds (fast sechs pro Spiel). Coach Harris hat sieben ausländische Spieler zur Verfügung, nachdem Spielmacher Lorenzo Williams zurückgekehrt ist. Zuletzt musste Brandyn Curry pausieren. „Bremerhaven hat einen sehr tief besetzten Kader und wird am Ende der Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben“, sagt Roijakkers.

Am zweiten Weihnachtstag kommt dann Braunschweig in die Lokhalle – das Derby schlechthin in der BBL. Das Team von Coach Raoul Korner reist mit einem starken Quartett an: Keaton Grant ist der Topscorer der Bundesliga (18,9 Punkte pro Spiel), dazu bestimmen Spielmacher Derek Needham (15,1), Außen Tyrone Nash (11,0/6,6 Rebounds) und 120-Kilo-Center Kenny Frease (9,8 Punkte/5,5 Rebounds) das Löwen-Spiel.

Doch nicht nur vorn sind die Löwen bissig, auch die Defensive überzeugt mit nur 74 Zählern, die sie im Schnitt kassiert – nur Bamberg, Berlin und Frankfurt sind besser.

Schwer am Werk sind am Mittwoch auch die BG-Fanklubs mit neuen Aktionen. In der abgedunkelten Halle sollen die Zuschauer ihre Handy-Lichter einschalten, außerdem präsentieren die Fans alle BG-Spieler auf 1,20 m x 80 cm großen Doppelhaltern. Für beste Stimmung ist also gesorgt. Können die Spieler den vierten Sieg folgen lassen? (haz/gsd-nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.