Basketball: Göttinger Bundesligist spielt zum dritten Mal international / Etat-Auflage erfüllt

BG wieder auf Euro-Tour

Viele Fäuste für den Europapokal! Einen verschworenen Haufen wie 2010, als sie in der Lokhalle Euro-Challenge-Sieger wurde, braucht die BG auch bei ihrem dritten internationalen Auftritt in Folge. Ganz rechts der neue Chefcoach Stefan Mienack. Archivfoto: Jelinek/nh

Göttingen. Erinnern Sie sich noch an den 24. November 2009? Wohl eher nicht. An diesem Dienstag trat Basketball-Bundesligist BG Göttingen zu seinem ersten internationalen Spiel überhaupt in Krasnodar gegen Lok Kuban an. „Sensation in Russland“ titelte die HNA damals nach dem überraschenden 88:76-Sieg der Veilchen. Damit begann eine Serie von inzwischen 30 Europokalspielen!

Und seit gestern schlagen die Herzen aller BG-Fans wieder höher: Denn auch in der kommenden Serie gehen die BGer wieder auf europäischer Ebene an den Start - zum dritten Mal in Folge und wieder in der Euro-Challenge.

„Das macht uns stolz“, meinte BG-Geschäftsführer Marc Franz, der über die Teilnahme schon länger informiert war, sie aber gestern 15 Topsponsoren bei einem Treff mit BBL-Geschäftsführer Jan Pommer in Göttingen exklusiv präsentieren wollte. Doch die Liga machte die sieben deutschen Europapokal-Teilnehmer vorab publik.

Auslosung in Barcelona

Möglich werden die erneuten BG-Euro-Touren aber erst durch den Verzicht von Braunschweig und Bremerhaven, denen die 1. Liga wichtiger erscheint. Durch die Euro-Challenge-Teilnahme wird die BG auch wieder vor allem für ausländische Neuzugänge interessant. Die Auslosung der acht Gruppen erfolgt am 7. Juli in Barcelona. Sportdirektor Jan Schiecke fliegt nach Spanien.

Zwei weitere erfreuliche Nachrichten für die BG:

† Mit dem gestrigen Stichtag konnten die Veilchen auch die Auflage der Basketball-Bundesliga GmbH erfüllen, bis zum 30. Juni 80 Prozent des rund 1,9 Millionen Euro betragenden Etats für die Saison 2011/12 vorzuweisen. „Wir haben gut 80 Prozent zusammen“, verriet Franz gestern. „Das ist aber nur ein Zwischenziel“, sagte Marketingchef Stefan Karasch, der für den neuen Niedersachsen-Cup mit Braunschweig, Oldenburg und Quakenbrück (17./18. September in der Sparkassen-Arena) noch einen Namenssponsor sucht. Die restlichen knapp 20 Prozent muss die BG zum Saisonstart am 3. Oktober (in Bamberg) vorweisen.

† Bereits jetzt hat die BG mehr als 1000 Dauerkarten für die fünfte Erstliga-Saison verkauft. Insgesamt waren es in der vergangenen Serie gut 1400 Saisontickets.

Weitere deutsche Starter

Euroleague: Bamberg. Qualifikation dazu: Berlin.

Eurocup: Frankfurt. Qualifikation dazu: Quakenbrück.

Euro-Challenge: Oldenburg, Bonn. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.