Basketball-Bundesliga: BG Göttingen reist zum Auswärtsspiel nach Ludwigsburg

Wiedersehen mit Kyle Bailey

Kyle

Göttingen. Morgen um 17 Uhr steht für die BG Göttingen ein ganz schweres Auswärtsspiel in der Basketball-Bundesliga auf dem Programm. Beim EnBW Ludwigsburg wird es zudem ein Wiedersehen mit Kyle Bailey geben, noch in der vergangenen Saison Spielmacher und Kopf der Göttinger, nun aber ein ganz entscheidender Spieler bei den Schwaben.

„Bailey wird sicherlich hochmotiviert in dieses Spiel gehen“, vermutet BG-Trainer John Patrick, der sich zudem darüber freut, dass sein Team wieder unter dem alten Namen „BG“ auflaufen kann (siehe dazu eine weitere Südniedersachsensport-Seite in dieser Ausgabe). Gefährlich macht die Ludwigsburger in den Augen von Patrick, dass „die letzten Spiel nicht nach ihren Wünschen gelaufen sind. Sie haben viele knappe Spiele verloren“.

Auswärtsbilanz aufpolieren

Hingegen wünscht sich der Göttinger Coach mit Blick auf die für ihn unbefriedigende Auswärtsbilanz von fünf Niederlagen und drei Siegen einen vierten Erfolg, der noch einen anderen wichtigen Aspekt aufweist. Zwar hatten die Göttinger die Rückrunde mit dem Spiel gegen die Artland Dragons am 2. Januar schon eingeläutet, die Partie in Ludwigsburg ist aber noch ein Nachholspiel aus der Hinserie. Und die zählt am 22. Januar, wenn alle Nachholspiele aus der Hinserie erledigt sind, zur Hinrunden-Platzierung. Nehmen da dann die Veilchen einen der ersten sieben Plätze ein, haben sie sich gleichzeitig für den Beko-BBL-Pokal qualifiziert. Ein weiterer Anreiz, in Ludwigsburg unbedingt zu gewinnen.

Um allen Wetter-Kapriolen am Spieltag aus dem Wege zu gehen, reisen die Göttinger bereits heute an, um dann morgen ausgeruht in die Partie zu gehen. „Das erste Mal, das wir zu einem Bundesligaspiel einen Tag früher anreisen. Das fördert zudem das ‘Team-Building’“, sieht Patrick darin einen weiteren positiven Aspekt.

Töpper zum BC Weißenhorn

Indes gibt’s einen Abgang bei den Göttingern zu vermelden. Cody Töpper, der in der laufenden Saison kaum einmal zum Einsatz gekommen ist, wechselt mit sofortiger Wirkung zum Pro-B-Zweitligisten BC Weißenhorn. Der Tabellenachte hat derzeit einen ganz kleinen Kader von gerade einmal acht Spielern, so dass der erst vor dieser Saison zu den Veilchen gewechselte Töpper den Weißenhornern zweifellos helfen kann. (wg/gsd) Archivfoto: zje

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.