2. Basketball-Bundesliga Frauen: Erstes Rückrunden-Spiel am Sonntag gegen Barmen

BG 74 will Playoff-Platz festigen

Aus dem Heimaturlaub wieder zurück: Göttingens Power-Frau Monique Smalls (am Ball) schüttelt hier Bambergs Ka Gröger ab. Foto: nh

Göttingen. Die Veilchen Ladies haben die Playoffs in der 2. Basketball Bundesliga weiter im Blickpunkt. Unter dieser Maßgabe starten die Frauen der BG 74 Göttingen am Sonntag um 16 Uhr in der FKG-Halle mit dem ersten Rückrunden-Heimspiel gegen den Barmer TV/1846 Wuppertal ins neue Basketball-Jahr.

Nach zwei Wochen Trainingspause haben die BG-Ladies am vergangenen Montag wieder mit der Vorbereitung begonnen. Zuletzt stießen die beiden Amerikanerinnen Monique Smalls und Nicole Jones zum Kader von Trainer Ondrej Sykora und seiner Assistentin und Lebensgefährtin Zuzana Polonyiova. Wie Raymar Morgan in der Männer-BBL (siehe Story links) ist Smalls die erfolgreichste Werferin der gesamten 2. Liga Nord: Pro Spiel warf das US-Girl 19,3 Punkte und fischte sich zudem noch 5,6 Rebounds im Schnitt. Gleich danach folgt Nikole Jones mit 15,1 Zählern und 8,5 Abprallern.

So dürfte das starke Göttinger US-Duo auch gegen Barmen zu den wichtigsten Spielerinnen werden, auf denen natürlich auch ein Großteil der Verantwortung lastet. Auch bei ihnen ist Revanche für die im ersten Saisonspiel in Wuppertal erlittene 67:82-Niederlage angesagt. Damals war die Premiere lange hart umkämpft, ehe sich der ehemalige Serienmeister und Europapokalsieger von der Wupper noch absetzen konnte.

Der Aufsteiger aus dem Bergischen Land, der aber aus den vergangenen fünf Spielen nur zwei Siege holte, hat seine beste Korbjägerin in der 24-jährigen Wiebke Bruns mit 14,4 Punkten und 6,8 Rebounds. Weitere Leistungsträgerinnen im von Trainer Sascha Bornschein gecoachten Barmer Team sind Franziska Goessmann (11,7) und Chantal Neuwald (9,4). Importspielerinnen sind die Amerikanerinnen Savannah Morgan (11,3) und Paige Sickmiller, die sich allerdings bereits im dritten Saisonspiel einen Fuß brach und erst jetzt wieder ins Training einsteigen konnte. Ob sie schon wieder ihren früheren Level erreichen kann, wird sich zeigen. Neuwald, Goessmann und Teresia Minjoli konnten aber wegen einer Ski-Freizeit erst im Laufe der Woche wieder ins Training von Barmen einsteigen.

Aktion „Fünf für Sechs“

Für Coach Sykora ist der Auftakt in die Rückrunde wichtig: „Wir sind in der Hinrunde nicht nur als Team zusammengewachsen. Auch der Zusammenhalt zwischen Fans und Mannschaft wird immer intensiver. Ich würde mich freuen, wenn wir nach dem Ausrutscher mit der Heimniederlage gegen Hannover eine neue Rekordkulisse begrüßen könnten.“

Fortgeführt wird bei den Veilchen Ladies der Verkauf für die Rückrunden-Aktion „Fünf statt Sechs“. Die Zuschauer haben die Gelegenheit, sich sechs Spiele für den Preis von fünf anschauen zu können. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.