Basketball-Bundesliga

Wirbel um VBG-Beiträge, Unfall auf der Anreise, Autokino abgesagt

+
Mit Zug zum Korb: Göttingens Alex Ruoff gegen Münchens Petterri Koponen.

Nach der Ankunft der BG Göttingen in München am Donnerstagabend um 20.30 Uhr nach einem Unfall auf der Autobahn stand der Freitag ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das erste Spiel beim Finalturnier der Basketball-Bundesliga am Samstag (16.30 Uhr) gegen Crailsheim.

Rund um die Veilchen stehen drei weitere Themen im Blickpunkt: Die drastische Beitragserhöhung der Verwaltungs-Berufs-Genossenschaft (VBG) beschäftigt nicht nur den Göttinger Erstligisten, sondern alle Klubs in den publikumswirksamsten Sportarten. Zudem gab es eine schlechte Nachricht: Die Übertragung des Crailsheim-Spiels im Autokino auf dem Schützenplatz wurde wegen zu geringer Resonanz am Freitagmittag abgesagt, teilten die Veranstalter mit. Auch die weiteren drei Vorrundenspiele flimmern nicht über die riesige Leinwand, die vor der S-Arena bereits ebenso aufgebaut war wie die Umzäunung des Areals.

„Um unsere Rechte zu wahren“, so BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen, habe der Klub Einspruch gegen die Erhöhung der VBG-Beitragssätze eingelegt. „Die BBL bereitet eine Klage vor“, berichtete der Veilchen-Chef. Sie korrespondierte dabei mit den Fußballern, Handballern und der Deutschen Eishockey-Liga.

Bei der Erhöhung handele es sich „um unfassbare Beträge“ bis in den sechsstelligen Bereich, die „in keinem Verhältnis mehr“ stünden. Meinertshagen: „Der VBG-Anteil übersteigt schon die Sozialversicherungs-Beiträge.“ Die BG müsste nach neuester Rechnung etwa 250 000 Euro zahlen, ein höherer fünfstelliger Betrag mehr als bisher. In diesem Zusammenhang kritisiert der BG-Boss auch die Vorgehensweise der VBG. Meinertshagen: „Am Ende geht es bei uns auch um Liquidität.“

Ab Samstag steht endlich wieder der Sport im Fokus. „Wir sind alle heiß. Nach drei Monaten ohne Basketball will man einfach wieder spielen“, sagt Trainer Roijakkers, dessen Team im Bus bei einem Bus-Blechschaden auf der Autobahn-Anreise mit dem Schrecken davonkam.

Alle Spieler sind fit, nach dem Mittagessen gab es gestern eine kurze Videoeinheit, dann Training. Roijakkers: „Wir stehen nach drei Wochen Vorbereitung gut da.“ Bei Crailsheim fehlen Ford, Span und Jones, Brembly (MBC) und Ogunsipe (Hamburg) sind neu.haz/gsd Foto: Jelinek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.