Basketball-Bundesliga Männer

Wisch & weg: BG rutscht in Crailsheim aus

+
Da half auch aller Zusammenhalt nicht: In Crailsheim setzte es für die BG Göttingen die vierte Niederlage im vierten Bundesliga-Spiel der neuen Saison. 

Wieder nichts: Die BG Göttingen verlor auch ihr viertes Spiel in der Basketball-Bundesliga. Beim Überraschungsteam Hakro Merlins Crailsheim gab es eine herbe 57:83 (26:34)-Niederlage. Die Veilchen rutschten auf den (zu) glatten Parkett aus – im wahrsten Sinne des Wortes. Für die BG war es im vierten Spiel in der Hakro Arena die erste Niederlage nach einem völlig enttäuschenden Offensiv-Auftritt. Ein Debakel für die Göttinger beim neuen BBL-Spitzenreiter.

Schöner Auftakt für die Veilchen vor 2566 Zuschauern: Elias Lasisi brachte sie per Dreier in Front und auch danach blieben die Göttinger tonangebend. Bennet Hundt traf zum 5:2, Dominik Lockhart zum 7:4. Hawkins schaffte per Dreier den Ausgleich für die Schwaben, die sieben Minuten zu ihrer ersten Führung durch Ford brauchten. Danach eine kurze Unterbrechung: Die Referees bemängelten den rutschigen Boden - Carter, Anderson & Co. waren mehrfach weggerutscht. Zwei Körbe von Dennis Kramer bedeuteten die 14:12-Führung für die BG, die aber schnell wieder weg war. 18:14 nach den ersten zehn Minuten.

Nach Anderson leistete sich Mönninghoff zu Beginn des zweiten Abschnitts den zweiten Airball. Die Merlins machten es besser, zogen durch Fords Dreier auf 23:16 davon. Die Veilchen hatten einfach zu viele ungenaue Würfe – bei Zweiern wie Dreiern. So vergrößerte sich der Rückstand auf 20:29. Und nach 18 Minuten war er auf zehn Zähler angewachsen. Auch weil die Veilchen von außen so gut wie gar nichts versenkten. Den erste zweiten verwandelten Dreier in der gesamten ersten Halbzeit schaffte Bennet Hundt 68 Sekunden vor Schluss. Zwei von 15 Versuchen - eine dürftige Bilanz. Auch bei den Rebounds und den Ballverlusten lag das Roijakkers-Team zur Pause zurück. Ein durchwachsener Auftritt der BG nach 20 Minuten. Die Defensive war ordentlich, aber vorne passierte bei den BGern einfach zu wenig.

In der Pause rückte dann ein „Putzkommando“ der Merlins an. Ein Mitarbeiter sprühte Wasser auf das Parkett, zwei Kollegen wischten mit einem breiten Mob hinterher - in der Hoffnung, dass die Rutschpartie ein Ende hat.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte die BG die 24 Sekunden für den Angriff nicht nutzen. Und in der Offensive klappte weiter zu wenig, auch wenn zwei Dreier durch Terry Allen und Hundt fielen. Der Vorsprung der Schwaben blieb im zweistelligen Bereich.

1:33 Minuten vor Ende des dritten Viertels legte Coach Roijakkers offiziell Protest bei Spiel-Kommissarin Ute Bender ein wegen der anhaltenden Rutschpartien. Was aber nichts an dem schwachen BG-Auftritt änderte. 58:36 nach 30 Minuten. Wie schon dreimal zuvor ging das dritte Viertel krachend mit 10:24 verloren.

Im letzten Abschnitt klappte auch die Schadensbegrenzung auch nicht wirklich. So fuhren die „Zauberer“ einen verdienten Sieg gegen die BG ein, bei der man sich überlegen muss, wie es weitergehen soll. Da war auch der rutschige Boden keine Ausrede.

BG: Lockhart 10, Anderson 8, Lasisi 8, Kramer 8, Omuvwie (n.e.), Carter 2, Andric, Mönninghoff, Osetkowski, Allen 7, Hundt 14.

Beste Merlins-Korbschützen: Hawkins 13, Span 10, Ford 16, Herrera 12.  gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.