Würzburg kommt mit neuem Trainer: Besiegt die BG Bauermann?

+
Alles unter Kontrolle: Der BGer Mathis Mönninghoff (am Ball) bringt den Ball nach vorn, rechts sprintet Würzburgs Branden Lane heran – eine Szene aus dem Göttinger „Rettungsspiel“ vom 1. Mai 2015 gegen die damaligen s.Oliver Baskets.

Göttingen. Dass der Stellenwert dieses Spiels noch einmal so steigen würde, war im Vorfeld nicht abzusehen. Ausschlaggebend dafür ist ein Mann, der den deutschen Basketball in den vergangenen Jahrenzehnten zumindest mitgeprägt hat: Mit s.Oliver Würzburg kommt am Freitag (19 Uhr) auch Dirk Bauermann zum ersten Rückrunden-Spiel der BG Göttingen in die S-Arena. Bauermann feiert sein Bundesliga-Comeback als Trainer bei den Veilchen.

So schnell kann das gehen: Am zweiten Weihnachtstag kassierte die BG diese ebenso dumme wie unnötige 86:87-Niederlage in Würzburg, bei der Würzburgs Center Brendan Lane den letzten Angriff von BG-Anführer Alex Ruoff vereitelte. Danach verlor Würzburgs Coach Doug Spradley mit den Mainfranken in Bremerhaven, was den Klub aufgrund der nicht zufriedenstellenden Gesamtsituation (nur Platz 14) dazu veranlasste, den US-Coach zu schassen. Nur 10:22-Zähler (BG jetzt 12:20) – damit hat Playoff-Starter Würzburg aus der vergangenen Saison bislang enttäuscht. Man fühlt sich am Main zu Höherem berufen, wofür Bauermann nun zu sorgen hat. Am besten gleich mal mit „seinem“ ersten Sieg in Göttingen!

Ganz in schwarz

Ex-Trainer der deutschen Nationalmannschaft, Ex-Bamberg- und München-Coach, ehemaliger iranischer Auswahltrainer – nur einige wenige Tätigkeitsnachweise des neuen Würzburger Mannes an der Seitenlinie, der meist komplett in Schwarz auftritt – sein Markenzeichen. Die Partie bei der BG wird Bauermanns 654. Erstliga-Spiel sein. Bisher feierte er 478 Siege und kassierte 175 Niederlagen. Die Veilchen hätten nichts dagegen, wenn es am Freitag die 176. gibt.

„Würzburg wird neue Impulse von seinem neuen Trainer bekommen“, glaubt Bauermanns BG-Pendant Johan Roijakkers. Insofern kommt der Trainerwechsel bei den Mainfranken für die Veilchen zu einem ganz ungünstigen Zeitpunkt. Alle Würzburger Spieler werden nun bemüht sein, sich dem neuen Coach von ihrer besten Seite zu zeigen und mithin neu „beseelt“ sein – blöd für die BG, die wohl erneut auf Leon Williams (Bauchmuskelzerrung) verzichten muss.

Nach dem nicht nur aus Fan-Sicht enttäuschenden Spiel in Ulm wird die BG um Wiedergutmachung bemüht sein. Schwierig aber gegen die Würzburger, die in Spielmacher Jake Odum ihren herausragenden Akteur haben. Im Hinspiel kam der effektivste Spieler der BBL (34 Minuten Einsatzzeit) auf 25 Zähler, Lamonte Ulmer auf 22.

Acht Tage Pause

Wegen des All-Star-Spiels am 14. Januar in Bonn und des vom 22. Januar auf den 14. Februar verlegten Spiels in München ist die BG nach dem Würzburg-Match drei Wochen spielfrei. Coach Roijakkers gibt den Spielern daher acht Tage frei. • Die Frankfurt Skyliners haben am Donnerstag den früheren Ludwigsburger Shawn Huff (Kapitän der finnischen Nationalmannschaft) verpflichtet. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.