1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

Zwei Niederlagen für BG-Nachwuchs gegen Dresden und Chemnitz

Erstellt:

Kommentare

Zehn Zähler gegen die Niners: BG-Youngster Tammo Haase (rechts), hier im Spiel gegen Dresden.
Zehn Zähler gegen die Niners: BG-Youngster Tammo Haase (rechts), hier im Spiel gegen Dresden. © A.T. da Silva/gsd

Zum ersten Mal in dieser noch jungen Saison blieben beide Basketball-Nachwuchsmannschaften von Bundesligist BG Göttingen ohne Erfolg.

Göttingen – Sowohl die Sartorius Juniors in der NBBL als auch die Sartorius Youngsters in der JBBL verloren ihr jeweiliges Heimspiel.

NBBL

BG Juniors - Dresden Titans 76:81 (44:37). Für die Juniors war es die erste Saisonniederlage, die sich im dritten Viertel (9:23) manifestierte. Beim Team von Venelin Berov ließ nach einer guten ersten Halbzeit nach der Pause die Energie nach, sodass Dresden beim 60:53 die Führung übernahm. Danach kam die BG nochmals heran, doch zwei falsche Entscheidungen in der Offensive und daraus resultierende Ballverluste nutzte Dresden aus, um die Partie mit fünf Punkten für sich zu entscheiden.

„Das war ein sehr schwieriges Spiel für uns gegen große, wache und aggressive Dresdner“, sagte Berov. „Die Jungs haben niemals aufgegeben und alles versucht, aber Dresden hat das gut gemacht.“ Jannis Jünemann legte mit 13 Punkten und starken 17 Rebounds ein „Double-Double“ auf.

Viertel: 21:21, 23:16 - 9:23, 23:21

BG: Dohrmann 16, Jünemann 13 (1 Dreier, 17 Rebounds), Zelanto-Vorsovsky 12/2, J. Haase 10, Larsen 8/2, Bode 6/2, Brand 4, Nguyen-Manh 3, Wettschereck 2, Rensing 2, Krstonic.

JBBL

BG Youngsters - Niners Chemnitz Academy 64:66 (45:33). Die Youngsters zeigten gegen Chemnitz eine sehr gute ersten Halbzeit, führten zur Pause. Nach dem Wechsel brach das Team von JBBL-Trainer Marjo Heinemann allerdings komplett ein und traf schlechte Entscheidungen. In der zweiten Halbzeit gelangen der BG nur noch 19 Punkte. „Zum Schluss hat uns das Quäntchen Glück gefehlt“, sagte Heinemann. „Wir haben gut verteidigt, uns vorn aber nicht belohnt. Das ist eine sehr bittere Niederlage.“

Viertel: 19:13, 26:20 - 9:17, 10:16

BG: Töllner 15, Nguyen 15, Haase 10, Lojo 9, Penner 6, Gibhardt 5, Schaefer 4, Hutapea, Braaß, Mulic.  (haz/gsd)

Auch interessant

Kommentare