"Die Spiele waren fast gleich"

Zwei Siege für die BG-Männer in den letzten Geheimtests

+
Arm an Arm: Göttingens Neuzugang Dennis Kramer (am Ball) gegen Hamburgs Ex-Göttinger Enosch Wolf.

Göttingen. In den letzten beiden der vier Geheim-Tests kam die BG Göttingen zu zwei Siegen und zwei Pro A-Zweitligisten. Am Sonntag schlugen die Veilchen die Hamburg Towers mit 73:60 (41:26), am Samstag wurden die RheinStars Köln mit 76:68 (43:28) bezwungen.

„Die Spiele waren fast gleich“, meinte BG-Coach Johan Roijakkers. „Der Unterschied war aber, dass wir Köln am Samstag im dritten Viertel ins Spiel kommen ließen, Hamburg am Sonntag aber nicht.“ Dabei endeten die dritten Viertel in beiden Partien auch jeweils fast gleich: Nach einer klaren Halbzeit-Führung ging es gegen Köln 13:26 verloren, gegen Hamburg mit 12:21. Im Schlussabschnitt legten die Veilchen dann aber auch jeweils wieder zu (gegen Köln 20:14, gegen Hamburg 20:13) und gewannen die Spiele noch klar.

„Wir haben gut verteidigt“, strich Roijakkers noch etwas Positives gegen Hamburg heraus. Einen guten Eindruck machten gegen die Towers Center Dennis Kramer und erneut Dominic Lockhart. Darius Carter sammelte 13 seiner 19 Punkte in der ersten Halbzeit. Bemerkenswert: Brion Rush markierte neun seiner elf Zähler ausschließlich per Dreier. Im dritten Viertel waren die Hamburger bis auf vier Zähler (43:39) herangekommen, doch die BG kontrollierten das Spiel danach wieder.

BG-Punkte gegen Hamburg: Watson 4, Lockhart 10/davon 1 Dreier, Williams 4, Kramer 13, Carter 19, Rush 11/3, Stockton 5, Larysz, Simon, Haukohl 2, Grüttner 5/1.

Carter erfolgreichster Werfer

In ihrem fünften Test war die BG am Samstag zu ihrem dritten Sieg. Gegen den Pro A-Zweitligisten RheinStars Köln siegte die Mannschaft von Chefcoach Johan Roijakkers mit 76:68 (43:28). In der ersten Halbzeit traten die Veilchen ordentlich auf, zeigten eine gute Partie. Nach dem Wechsel lief es bei den Göttingern nicht mehr so rund. Es sei ein Auf und Ab gewesen, meinte Coach Roijakkers. Seine Mannschaft müsse unbedingt noch konstanter werden. Immerhin hatten die BG vier Spieler mit zweistelligen Punktewerten. An der Spitze dabei Darius Carter mit 15 Zählern vor Paul Watson mit 14, Stefan Haukohl mit 13 und Michael Stockton mit 11 Punkten.

Den Rest teilten sich Dennis Kramer (9), Brion Rush (7), Dominic Lockhart (5) und Joanic Grüttner (2). Leon Williams, Lenny Larysz und Nico Simon blieben ohne Punkte. Lennart Stechmann wurde wie auch am Sonntag nicht eingesetzt. Wegen seinen Oberschenkelproblemen war auch Neuzugang Evan Smotrycz erneut nicht mit dabei. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.