Nachwuchs-Basketball-Bundesliga

Zwei Siege, zwei Niederlagen: BG-Juniors bleiben in der NBBL

+
Punktlandung: Das U 19-Team der BG Göttingen Juniors um Trainer Hylke van der Zweep (knieend) geht auch in der neuen Saison in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga auf Punktejagd. 

Göttingen – Vier von fünf bleiben drin und nur eine Mannschaft steigt ab – was sich in der Theorie einfach anhört, war für die Juniors der BG Göttingen am vergangenen Wochenende harte Arbeit.

Denn in das Fünferturnier der Gruppe B in Düsseldorf mit fünf Teams starteten die Juniors mit zwei Pleiten und sicherten sich erst am zweiten Turniertag die weitere Zugehörigkeit zur Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL).

Auf dem neuformierten Team von Juniors-Trainer Hylke van der Zweep lastete eine große Verantwortung. Immerhin ist die Zugehörigkeit jeweils eines U 19 und eines U 16-Teams zwingende Voraussetzung bei der Bundesliga-Lizensierung des Senioren-Teams von Trainer Johan Roijakkers. „Das war ein hartes Stück Arbeit und alles andere als einfach. Aber die Jungs haben zusammengehalten und als Team gewonnen“, zeigte sich der Göttinger Coach erleichtert über den positiven Ausgang einer langen und nervenaufreibenden Spielzeit mit nur ganz wenigen Erfolgserlebnissen.

Die positiven Ergebnisse blieben auch am Samstag wieder aus. Gegen Gastgeber ART Giants Düsseldorf (54:61) und die Uni Baskets Paderborn (69:76 nach Verlängerung) starteten die Juniors mit zwei Niederlagen in das Turnier. Gut allerdings, dass der Start in den zweiten Turniertag perfekt gelang. Gegen die Young Gladiators Trier gelang ein deutlicher 68:44-Sieg. Derart beflügelt gewannen die Göttinger U 19-Junioren auch die abschließende Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 75:60.

„Die Partie gegen Trier war unser leichtestes Spiel. Gegen Kaiserslautern lagen wir im dritten Viertel noch zurück. Bei uns sind aber immer andere Spieler in die Bresche gesprungen, sodass der Gegner sich nicht auf ein oder zwei Leistungsträger einstellen konnte“, lobte van der Zweep, dessen Team den dritten Rang belegte.

Auch Sieger Düsseldorf, der Zweite Paderborn und Trier sind für die NBBL-Saison qualifiziert. Kaiserslautern hat die Qualifikation als Tabellenletzter verpasst.

Das Turnier der Gruppe A in Erfurt gewann Berlin Tiger Kreuzberg, vor den Basketball Löwen Braunschweig, dem UBC/SCM Baskets Münsterland und den Dresden Titans. Die gastgebenden Basketball Löwen aus Erfurt gingen ebenso leer aus wie die PS Karlsruhe Lions beim Turnier der Gruppe C in Weiterstadt. Dort gewann der Rekordmeister Team Urspring das Turnier vor dem Team Südhessen. Auch die Mitteldeutsche Basketball Academy und der USC Heidelberg sicherten sich einen Startplatz für die NBBL.  raw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.