Jugend-Basketball

Zwei Start-Niederlagen für Nachwuchs der BG Göttingen

Korb im Blick: Göttingens Emil Bode erzielt zwei seiner 14 Punkte gegen Vechta.
+
Korb im Blick: Göttingens Emil Bode erzielt zwei seiner 14 Punkte gegen Vechta.

Die Saisondebüts der beiden Göttinger Teams, der Sartorius Juniors in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) und der Sartorius Youngsters in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL), sind misslungen.

UBC Münster – Sartorius Juniors 75:65 (32:35). „Schuld“ an der Niederlage war ein verschlafenes drittes Viertel, das die Gäste mit 13:21 verloren. Bis zur Halbzeit hatten die Göttinger die Vorgaben ihres Trainers Venelin Berov gut umgesetzt, führten mit 35:32. Doch Fehler in der Defensive kosteten die Juniors einen durchaus möglichen Sieg. Überragend bei Göttingen war Christopher Schultz, dem mit 29 Punkte und 13 Rebounds ein Double-Double gelang.

Sartorius Juniors: Larsen 7, Zelanto-Vorsovsky 5/1 Dreier, Christou, Dahm, Dohrmann 5/1, Jashanica (5/1, Schultz 29/3 (14 Rebounds), Rensing 1, Wagner-Berger 13, Mindermann.

Sartorius Youngsters – Young Rasta Dragons Vechta 72:76 (35:43). Im ersten Viertel konnten die Göttinger den Gästen noch Paroli bieten und gingen mit einem 22:22 ins zweite Viertel, in dem allerdings Vechta seiner Favoritenrolle gerecht wurde und mit 43:35 in die Pause ging. Ballverluste der Gastgeber in der entscheidenden nutzte Vechta, um am Ende knapp die Nase vorn zu haben. „Ich bin trotz der Niederlage mit dem Spiel meiner Mannschaft zufrieden“, sagte Trainer Marjo Heinemann.

Sartorius Youngsters: Großbach, E. Bingert 2, J. Bingert 8, Tölner 2, Börü 10/1 Dreier, Bode 14, Nguyen 5/1, Claus, Lojo 2, Kellner 15/5, Gibhardt 5, Alonso 9.  (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.