1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

Zweiter Auswärtssieg in Crailsheim: Traumstart für die Veilchen

Erstellt:

Von: Helmut Anschütz

Kommentare

Da kann man nur staunen! BG-Norweger Harald Frey (rechts) dribbelt an Crailsheims neuem Dänen Asbjörn Midtgaard vorbei. Der Göttinger Spielmacher ragte mit 25 Punkten heraus.
Da kann man nur staunen! BG-Norweger Harald Frey (rechts) dribbelt an Crailsheims neuem Dänen Asbjörn Midtgaard vorbei. Der Göttinger Spielmacher ragte mit 25 Punkten heraus. ©  Imago/Eibner-Pressefoto/Lichtbuilder

Mit so einem guten Start in die neue Basketball-Saison hat rund um Bundesligist BG Göttingen wohl niemand gerechnet!

Crailsheim/Göttingen – Zwei schwere Auswärtsspiele – zwei Siege: Besser geht’s nicht! Dem 93:84 in Ulm folgte nur zwei Tage später am Freitagabend ein knappes 81:77 (43:40) bei den sonst eigentlich ebenfalls heimstarken Hakro Merlins Crailsheim in der Arena Hohenlohe in Ilshofen.

Sieben mitgereiste BG-Fans um Christian Zigenhorn („Reise-Manager“ beim Fanklub Veilchen-Power) feierten den hart erkämpften Erfolg mit der „Sieges-Humba“ am Spielfeldrand – mitten hinein in das MagentaSport-Interview mit Crailsheims neuem Dänen Asbjörn Midtgaard. Feste wie diesen Traumstart muss man eben feiern, wie sie fallen!

BG-Coach Roel Moors sprach hinterher von einem „Charaktersieg“. Erneut mit einer Achter-Rotation legten die Veilchen einen Super-Start ins Match hin, gewannen das erste Viertel 29:16 und dominierten auch noch die ersten fünf Minuten im zweiten Abschnitt – ehe der rote Faden riss und die Schwaben aufkamen. So stark wie zu Beginn konnte es bei der BG kaum durchgängig weiterlaufen. Zur Pause war der komfortable 14-Punkte-Vorsprung (30:16) bis auf drei Zähler aufgebraucht und im dritten kippte die Partie zugunsten der Merlins, die auf einmal 60:51 führten. Vom anfangs starken Offensivspiel der BG war in dieser Phase wenig zu sehen.

Aber die Göttinger zeigten eben Charakter! Herausragend wie in Ulm dabei Harald Frey (ohne Einschränkungen) und Mark Smith (mit Einschränkungen). Der Norweger ließ seinen drei Dreiern aus der ersten Halbzeit in der zweiten weitere 16 Punkte folgen. Und sorgte in der Crunchtime höchstselbst für die Entscheidung. Die „Zauberer“ verteidigten ihre Dreierlinie gegen Frey – da zog der Blondschopf einfach selbst unter den Merlins-Korb und traf: 74 Sekunden vor Ende Zweier zum 75:75-Ausgleich, 59 Sekunden vor Schluss zwei Freiwürfe zum 77:75, 24 Sekunden vor Ende Zweier zum 79:75. Der Sieg!

Smith (28 Punkte in Ulm) hatte die BG zuvor Ende des dritten Viertels mit zwei Dreiern zum 62:64 im Spiel gehalten. Und nicht zu vergessen Till Pape: Der bisherige Zweitliga-Spieler (Kirchheim) entpuppt sich als Riesen-Veilchen-Verstärkung.

Schlusswort Frey: „Das war ein hartes Spiel. Wir hatten gute und schlechte Phasen. Zwei Spiele in drei Tagen sind schwierig. Auswärtssiege in der BBL sind hart, aber die Jungs glauben an sich – es war ein Team-Sieg!“   (Helmut Anschütz/gsd)

Wieder eine starke Partie: BG-Neuzugang Till Pape (links) visiert den Merlins-Korb an, Crailsheims Fabian Bleck versucht zu blocken.
Wieder eine starke Partie: BG-Neuzugang Till Pape (links) visiert den Merlins-Korb an, Crailsheims Fabian Bleck versucht zu blocken. ©  Imago/Eibner-Pressefoto/Lichtbilder

Auch interessant

Kommentare