Kaisa Mäkäräinen. siegt

Biathlon: Dahlmeier Dritte im Sprint von Ruhpolding

+
Kaisa Mäkäräinen blieb fehlerlos am Schießstand.

Ruhpolding - Biathletin Laura Dahlmeier hat sich beim Weltcup-Heimspiel erneut einen Podestplatz erkämpft. Den Sieg holte die Finnin Kaisa Mäkäräinen.

Die 23-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen belegte im Sprint von Ruhpolding ohne Schießfehler den dritten Platz, konnte sich das Gelbe Trikot der Gesamtweltcup-Führenden aber nicht zurückerobern. Die Tschechin Gabriela Koukalova baute ihre Führung mit Rang zwei weiter aus, den Sieg sicherte sich die ebenfalls fehlerfreie Finnin Kaisa Mäkäräinen.

"Ich fühle mich aktuell wieder super. Man hat aber heute gesehen, dass die Kaisa in einer ganz anderen Laufform als der Rest ist, da kam keiner hin", sagte Dahlmeier in der ARD: "Ich habe trotzdem alles gegeben und bin glücklich über den Podestplatz."

Zwei Tage nach dem Sieg mit der deutschen Staffel hatte Dahlmeier im Ziel nach 7,5 km satte 30,1 Sekunden Rückstand auf die überragende Mäkäräinen, die in den verschneiten Chiemgauer Alpen ein makelloses Rennen ablieferte und auch in der abschließenden Verfolgung am Sonntag (14.45 Uhr/ARD und Eurosport) die große Favoritin ist. Zweitbeste Deutsche war Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/0), die den sechsten Rang belegte.

Franziska Preuß (Haag/2) schaffte es auf Platz 31, Vanessa Hinz (Schliersee/2) wurde 35. und Maren Hammerschmidt (Winterberg/3) musste sich mit Rang 39 begnügen. Schwächste im Team des Deutschen Skiverbandes (DSV) war Miriam Gössner (Garmisch/3) auf Platz 53.

Im Verfolgungsrennen der Männer gehen Arnd Peiffer und Simon Schempp zum Abschluss am Sonntag (11.30 Uhr/ARD und Eurosport) auf die Jagd nach Dominator Martin Fourcade. Nach seinem Sprintsieg am Freitag geht der Franzose mit 52 Sekunden Vorsprung vor dem viertplatzierten Peiffer auf die Strecke, eine Sekunde danach folgt Schempp.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.