Verfolgung in Ruhpolding

Eder bezwingt Fourcade - Deutsche Biathleten schwächeln -

+
Überraschungssieger Simon Eder.

Ruhpolding - Die deutschen Biathleten haben beim Heim-Weltcup in Ruhpolding auch in der Verfolgung das Podium klar verfehlt. Stark zeigte sich Simon Eder aus Österreich.

In Abwesenheit des erkrankten Simon Schempp lief Andreas Birnbacher (Schleching) über 12,5 km als bester DSV-Athlet auf den 15. Platz. Der 34-Jährige erlaubte sich bei vier Schießeinlagen zwei Fehler und hatte im Ziel 1:07,2 Minuten Rückstand auf Sieger Simon Eder.

Der Österreicher setzte sich mit einem Schießfehler vor dem Gesamtweltcup-Führenden Martin Fourcade aus Frankreich (+4,2 Sekunden/2) und Michal Slesingr aus Tschechien (+5,1/0) durch.

„Das war definitiv kein Spaß, das war ein Kampf vom ersten Meter bis ins Ziel“, sagte Birnbacher völlig ausgelaugt: „Ich hoffe, dass ich mich bis Sonntag erhole. Dann greifen wir wieder an.“

Zweitbester Lokalmatador war als 28. der frühere Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/3). Die beiden Staffel-Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) und Daniel Böhm (Buntenbock), die für die WM-Qualifikation jeweils noch einmal unter die ersten 15 laufen müssen, hatten die Chancen auf eine vordere Platzierung bereits im Sprint vergeben. Am Samstag lief es nicht viel besser - Lesser erreichte als 34. das Ziel, Böhm auf Platz 37.

Schempp, im Gesamtweltcup bester Deutscher, hatte am Freitag wegen den Folgen einer Erkältung seinen Start im Sprint abgesagt und damit auch den Verfolger verpasst. Ob er am Sonntag am Massenstart (12.15 Uhr) teilnehmen wird, ist noch offen. Man wolle „nichts über das Knie brechen“, sagte Männer-Bundestrainer Mark Kirchner auch vor dem Hintergrund des nächsten Weltcups, der in der kommenden Woche erneut im Chiemgau stattfinden wird.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.