"Es zerrt"

Bitter: Kombinierer Haug beendet Karriere mit 24 

+
Tobias Haug (rechts) mit Tino Edelmann (links). 

Der Nordische Kombinierer Tobias Haug hat mit nur 24 Jahren seine Karriere beendet. Das gab der gebürtige Freiburger am Freitag bekannt. Haug war zuletzt mehrfach gestürzt.

"Stürze gehören beim Skispringen dazu. Aber ich stellte an eigenem Leib fest, dass es von mal zu mal schwieriger wird, sich die Ski wieder anzuschnallen und erneut zu springen. Es zerrt. Es nagt an einem. Es zog mich nervlich aus", schrieb Haug auf seiner Facebookseite.

Haug hatte im Januar 2013 sein Debüt im Weltcup gegeben, sein bestes Ergebnis im Einzel war ein 14. Rang zum Auftakt des Seefeld-Triples im Januar 2014. Am 26. Januar 2016 erreichte er zusammen mit Tino Edelmann als Zweiter des Teamsprints in Val di Fiemme seine einzige Podestplatzierung.

Haug war noch im Oktober beim Sommer Grand Prix in Planica gestartet, zog nun aber einen Schlussstrich.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.