Als Ersatz für Sotschi

Bob- und Skeleton-WM 2017 am Königssee

+
Die WM findet vom 13. bis 26. Februar statt.

Königssee - Die Bob- und Skeleton-WM 2017 findet am bayerischen Königssee statt. Das teilte der Weltverband IBSF am Montag mit.

Sechs Tage zuvor waren die Titelkämpfe dem geplanten Austragungsort Sotschi aufgrund des russischen Doping-Skandals entzogen worden. Die Eisbahn am Fuße des Watzmanns ist damit zum fünften Mal (1979, 1986, 2004, 2011) Schauplatz der Bob-Titelkämpfe.

Die Weltmeister werden im ursprünglich geplanten Zeitraum (13. bis 26. Februar) ermittelt. Die deutsche Bewerbung galt zuletzt bereits als großer Favorit, auch die US-Bahnen in Lake Placid und Park City, der Eiskanal im kanadischen Whistler und St. Moritz in der Schweiz waren gehandelt worden.

„Nach Rücksprache mit den anderen deutschen Kunsteisbahnen haben wir Königssee als potenziellen WM-Austragungsort favorisiert und versprechen jetzt mit dem erfolgten Zuschlag attraktive Welt-Titelkämpfe“, sagte der Generalsekretär des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland, Thomas Schwab, in einer Mitteilung.

dpa/SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.