Bielefeld verliert auch

Bochum nach Aufholjagd 2:2 - St. Pauli bleibt Letzter

Bochums Johannes Wurtz jubelt über seinen Treffer zum 2:2 gegen Sandhausen. Foto: Ina Fassbender
1 von 6
Bochums Johannes Wurtz jubelt über seinen Treffer zum 2:2 gegen Sandhausen. Foto: Ina Fassbender
Steve Breitkreuz (l-r), Pascal Köpke, Mirnes Pepic und Louis Samson feiern den Treffer zum 2:1-Sieg gegen St. Pauli. Foto: Axel Heimken
2 von 6
Steve Breitkreuz (l-r), Pascal Köpke, Mirnes Pepic und Louis Samson feiern den Treffer zum 2:1-Sieg gegen St. Pauli. Foto: Axel Heimken
Würzburgs Nejmeddin Daghfous (l) hat sich gegen Tom Schütz von Arminia Bielefeld durchgesetzt. Foto: Oliver Krato
3 von 6
Würzburgs Nejmeddin Daghfous (l) hat sich gegen Tom Schütz von Arminia Bielefeld durchgesetzt. Foto: Oliver Krato
Tim Knipping (M) vom SV Sandhausen erzielt das 2:0 gegen Bochum. Foto: Ina Fassbender
4 von 6
Tim Knipping (M) vom SV Sandhausen erzielt das 2:0 gegen Bochum. Foto: Ina Fassbender
Aues Steve Breitkreuz (l) grätscht St. Paulis Christopher Buchtmann in den Ball. Foto: Axel Heimken
5 von 6
Aues Steve Breitkreuz (l) grätscht St. Paulis Christopher Buchtmann in den Ball. Foto: Axel Heimken
Würzburgs Nejmeddin Daghfous wird durch den Bielefelder Julian Börner (am Boden) gefoult. Foto: Oliver Krato
6 von 6
Würzburgs Nejmeddin Daghfous wird durch den Bielefelder Julian Börner (am Boden) gefoult. Foto: Oliver Krato

Nur eine Minute braucht der VfL Bochum gegen den SV Sandhausen für zwei Tore. Das 2:2 hilft den Bochumern aber nur wenig. Bielefeld wartet weiter auf den ersten Sieg, auch St. Pauli bleibt im Keller.

Berlin (dpa) - Der FC St. Pauli und Arminia Bielefeld stecken in der 2. Fußball-Bundesliga nach Niederlagen weiter im Tabellenkeller fest. Die Ostwestfalen unterlagen am Freitagabend zuhause den Würzburger Kickers mit 0:1 (0:0) und warten noch auf den ersten Saisonsieg.

Die Hamburger bleiben nach dem 1:2 (1:1) gegen Erzgebirge Aue Letzter. Der VfL Bochum erkämpfte sich nach 0:2 noch ein 2:2 (0:1) gegen den SV Sandhausen, verpasste aber den Anschluss an die Aufstiegsränge.

DSC Arminia Bielefeld - FC Würzburger Kickers 0:1 (0:0)

Die Ostwestfalen bleiben nach dem neunten Spieltag in der Abstiegszone. Nejmeddin Daghfous (82. Minute) erzielte das Tor für die Würzburger, mit dem der Aufsteiger vorerst auf den dritten Tabellenplatz kletterte. Vor 14 102 Zuschauern in Bielefeld trat die Arminia mit viel Leidenschaft auf, war aber in der Offensive harmlos. Aufsteiger Würzburg hielt dagegen, agierte solide in der Verteidigung und schloss einen der wenigen Angriffe durch Daghfous erfolgreich ab.

FC St. Pauli - FC Erzgebirge Aue 1:2 (1:1)

Vor 29 075 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Millerntor-Stadion brachte Marvin Ducksch (3. Minute, Foulelfmeter) die Hausherren zwar früh in Führung. Doch Pascal Köpke (39.) und Steve Breitkreuz (89.) drehten die Partie zu Gunsten der Gäste, die nicht unverdient gewannen. Der FC St. Pauli und Trainer Ewald Lienen hingegen warten nun seit fünf Partien auf einen Erfolg.  

VfL Bochum 1848 - SV Sandhausen 2:2 (0:1)

Der VfL Bochum hat die erste Saison-Heimniederlage abgewendet. Vor 13 424 Zuschauern waren Lucas Höler (30. Minute) und Tim Knipping (55.) erfolgreich für die Gäste. Die Tore für die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek erzielten Tim Hoogland (60.) und Johannes Wurtz (61.). Bochum agierte lange überhastet, meldete sich nach dem 0:2-Rückstand aber fulminant zurück und benötigte nur eine Minute für zwei Tore. Sandhausen verpasste seinen ersten Auswärtssieg.

Überblick 2. Bundesliga

Spielplan FC St. Pauli

Homepage VfL Bochum

Kader VfL Bochum

Homepage SV Sandhausen

Kader SV Sandhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Kassel Huskies empfangen den ESV Kaufbeuren in der Eissporthalle
Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies den ESV Kaufbeuren in der heimischen Eissporthalle.
Kassel Huskies empfangen den ESV Kaufbeuren in der Eissporthalle
KSV Hessen empfängt Wehen Wiesabden im Hessenpokal
Der KSV Hessen Kassel traf am Mittwoch im heimischen Auestadion im Hessenpokal auf Wehen Wiesbaden.
KSV Hessen empfängt Wehen Wiesabden im Hessenpokal

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.