Frenzel als Fahnenträger

Olympische Winterspiele starten - Bunte Eröffnungsfeier

+
In Pyeongchang werden die Olympischen Winterspiele eröffnet. Foto: Peter Kneffel

Die Winterspiele von Pyeongchang können beginnen. Die Gastgeber versprechen eine schillernde Eröffnungsfeier.

Pyeongchang (dpa) - Mit einer bunten Eröffnungsfeier im Zeichen des Friedens beginnen ab 12.00 Uhr MEZ die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang.

Als den "emotionalsten Moment" der gut zweistündigen Zeremonie erwartet IOC-Chef Thomas Bach den gemeinsamen Einmarsch der Teams aus Südkorea und Nordkorea. Dies soll auch Ausdruck der jüngsten Annäherung zwischen den beiden koreanischen Staaten sein. Insgesamt sind 92 Nationen mit mehr als 2900 Sportlern bei den ersten Winterspielen in Südkorea dabei, sechs Länder schicken zum ersten Mal eine Delegation.

Die deutsche Mannschaft wird von Fahnenträger Eric Frenzel ins Olympiastadion geführt. Der Nordische Kombinierer war am Donnerstag erst mit mehrstündiger Verspätung in Südkorea eingetroffen, weil das Flugzeug nach einem technischen Defekt ausgetauscht werden musste. Neben Frenzel werden 152 weitere deutsche Sportler um die Medaillen kämpfen. 102 Entscheidungen bedeuten einen Rekord für Winterspiele.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.