Bullseye - die Kolumne zur Darts-WM: Der Zwerg gewinnt

Stephen Bunting ist nicht gerade der Typ von Mann, den du auf den ersten Blick mit Sport in Verbindung bringst.

Der 31-Jährige hat was von einem Riesenbaby. Rundliches Gesicht, Brille, freundliches Dauergrinsen und einige Kilo zu viel. Ja, okay: eine Menge Kilo zu viel. Sein Spitzname „The Bullet - die Kugel“ zielt aber nicht auf den Körperumfang ab, sondern auf seine Wurftechnik, die den Dartpfeil mit hoher Geschwindigkeit Richtung Scheibe sausen lässt. Wie eine Kugel halt. Nur, dass es nicht peng macht.

Lesen Sie auch: 

Heute beginnt die Weltmeisterschaft: Warum Darts ein Volltreffer ist

Stephen Bunting ist also so etwas wie der Lucky Luke der Dartszene. Etwas schwerer, aber ebenso beliebt. Die Fans im WM-Palast Ally Pally feiern ihn. Also zumindest dann, wenn sie sich nicht selbst feiern. Gegen Bunting wirkt sein Gegner Darren Webster wie ein Zwerg. Webster kommt aus Norwich in Norfolk. Er ist der „Demolition man“. Der Zerstörer. Ein Spitzname, der zur Last werden kann, wenn der Typ neben dir fast eineinhalb Köpfe größer ist.

Webster ist eigentlich Schreiner und führt einen eigenen Betrieb. Pfeile wirft er quasi nebenbei. Klar ist also: Der Zerstörer-Zwerg ist hier nur Außenseiter. Webster macht das aber gut. Er trifft die Doppel besser. Das Match ist spannend und abwechslungsreich. Es geht in den fünften Satz.

Darts macht so am meisten Spaß. Wenn die Psyche immer wichtiger wird. Bunting, der Liverpooler, macht Mätzchen wie sein Vorbild Jürgen Klopp. Trinkt nach wichtigen Punkten Wasser, damit der Gegner Zeit für Gedankenspiele bekommt. Webster reagiert betont regungslos. Zwischendurch wird ein Flitzer vom Sicherheitspersonal über die Bühne gejagt. Alles eine großartige Show jetzt. Bunting verwirft acht Match-Darts. Der Zwerg gewinnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.