DBB-Team will in K.o.-Phase

Chancen, Favoriten und TV-Situation: Alles zur Basketball-EM

+
Flügelspieler Danilo Barthel und Co. wollen das Achtelfinale bei der EM erreichen. Foto: Gregor Fischer

Mit dem Ziel Istanbul gehen die deutschen Basketballer in die EM. In der Vorrunde in Tel Aviv will sich das Team um NBA-Jungstar Dennis Schröder für die K.o.-Phase in der Türkei qualifizieren. Die Titelanwärter sind gleich geblieben, der TV-Sender hat sich geändert.

Tel Aviv (dpa) - Die deutschen Basketballer starten in ihr erstes Turnier seit der Ära von Dirk Nowitzki. Bei der EM tritt das Team um NBA-Jungstar Dennis Schröder ab Donnerstag in der Vorrunde in Tel Aviv an, Ziel ist die K.o.-Phase in Istanbul.

Alles Wichtige über die deutschen Stars, Chancen, Gegner sowie Favoriten und den Modus bei der Europameisterschaft (31. August - 17. September).

WER SIND DIE DEUTSCHEN STARS?

Beim Vorrunden-Aus vor zwei Jahren in Berlin führte Schröder das Team gemeinsam mit Nowitzki an. Nach dem Rücktritt des Superstars aus der Nationalmannschaft ist der 23 Jahre alte Aufbauspieler der Atlanta Hawks noch mehr in der Verantwortung. An seiner Seite ist NBA-Neuling Daniel Theis von den Boston Celtics - da jedoch Paul Zipser (Chicago Bulls) und Maximilian Kleber (Dallas Mavericks) fehlen, stehen nur zwei der aktuell fünf deutschen Profis aus der besten Liga der Welt im EM-Kader. Aus der spanischen ACB, der Top-Spielklasse Europas, kommen Center Johannes Voigtmann und Kapitän Robin Benzing. Die Zukunft des 19 Jahre alten Isaiah Hartenstein liegt in der NBA - noch ist der Center aber nur Ergänzungsspieler.

WIE SIND DIE DEUTSCHEN CHANCEN?

Eine erfolgreiche Vorrunde mit dem Sprung unter die Top 16 ist Pflicht. Der Verband liebäugelt mit der erstmaligen Qualifikation für das Viertelfinale seit zehn Jahren. Gleich zu Beginn am Donnerstag steht das Duell mit der Ukraine an, dem wohl schwächsten Gegner. Die weiteren Aufgaben Georgien, Israel und Italien dürften auf Augenhöhe stattfinden, zum Abschluss ist Litauen klar favorisiert. "Es geht nicht darum, die Vorrunde nur zu überstehen", sagte Bundestrainer Chris Fleming. "Ich bin der festen Meinung, dass wir nach Istanbul kommen. Für mich geht es um den möglichst besten Abschluss in der Vorrunde."

WER SIND DIE FAVORITEN?

Angeführt von den Brüdern Pau und Marc Gasol ist Titelverteidiger Spanien der Topfavorit und will sich seine vierte Goldmedaille bei den vergangenen fünf Kontinentalturnieren sichern. Der Olympia-Zweite Serbien gilt als stärkster Herausforderer, muss aber den verletzungsbedingten Ausfall von Star-Aufbauspieler Milos Teodosic verkraften. Der deutsche Gruppengegner Litauen ist immer ein Anwärter für eine Top-Platzierung. Bei Frankreich ist wie in Deutschland der langjährige Anführer aus der NBA in Länderspiel-Rente gegangen - aber auch ohne Tony Parker ist eine Medaille noch das Ziel.

WIE SIEHT DER MODUS AUS?

Wie schon vor zwei Jahren findet die EM in vier Ländern statt - jeweils eine Vorrundengruppe wird in Finnland (Helsinki), Israel (Tel Aviv), Rumänien (Cluj-Napoca) und der Türkei (Istanbul) gespielt. Die besten vier Teams jeder Staffel kommen ins Achtelfinale, das vom 9. September an wie alle weiteren K.o.-Spiele in der Istanbuler Sinan Erden Arena ausgetragen wird.

WER ÜBERTRÄGT DIE EM?

Nach schwachen Einschaltquoten bei der EM-Vorrunde 2015 sicherten sich ARD und ZDF keine Liverechte für dieses Turnier. Alle deutschen Spiele sowie weitere Partien von der EM werden von der Deutschen Telekom übertragen. Die Spiele laufen im Fernsehen bei EntertainTV, online ( www.telekomsport.de) und mobil über eine App.

EM-Spielplan

Profil der deutschen Nationalmannschaft bei der EuroBasket 2017

Infos zur Arena in Tel Aviv

Kader der deutschen Nationalmannschaft

Länderspiel-Statistiken der deutschen Nationalmannschaft

Informationen zu Bundestrainer Chris Fleming

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.