Clijsters nach Auto-Unfall ins Finale von Doha

Doha - Trotz eines Auto-Unfalls hat Belgiens Tennis-Star Kim Clijsters als erste Spielerin das Endspiel bei den WTA Championships in Doha erreicht.

Die zweimalige Siegerin des Saisonfinales gewann am Samstag in Katar 7:6 (7:3), 6:1 gegen die Australierin Samantha Stosur, nachdem sie auf dem Weg zur Anlage den Unfall unverletzt überstanden hatte. Gegnerin am Sonntag ist entweder die Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki oder die Russin Vera Swonarewa, die danach im zweiten Semifinale aufeinandertrafen.

Via Internet-Dienst “Twitter“ hatte Clijsters schon vor der Partie gegen Stosur von dem Unfall berichtet. “Wir sind o.k.“, schrieb Clijsters, aber das Auto sei reif für den Schrottplatz. Auf dem Platz geriet die Siegerin von 2002 und 2003 gleich mit 0:3 in Rückstand, fand dann aber allmählich zu ihrem gewohnt druckvollen Spiel. Nach dem gewonnenen Tiebreak hatte Stosur keine Chance mehr und verlor auch den fünften Vergleich gegen Clijsters, die nach ihrem Comeback sowohl Swonarewa als auch Wozniacki im Endspiel der US Open besiegt hat.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.