Dallas Mavericks

Nowitzki und Co. kassieren weitere Heim-Pleite

+
Dirk Nowitzki konnte gegen die Charlotte Hornets nichts ausrichten.

Dallas - Zuhause läuft es für die Dallas Mavericks nicht rund. Gegen die Charlotte Hornets kassierte das Nowitzki-Team eine Pleite. Auch der Deutsche hatte einen schwachen Tag.

Die Dallas Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki haben auch ihr zweites Heimspiel in der neuen Saison der Basketball-Profiliga NBA verloren. Nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Rick Carlisle musste sich der Meister von 2011 den Charlotte Hornets im American Airlines Center mit 94:108 geschlagen geben.

Nowitzki spielte 27:42 Minuten, traf nur vier von zwölf Würfen aus dem Feld und kam am Ende auf 14 Punkte. Bester Werfer der Texaner war Neuzugang Deron Williams (15). Dallas bekam bei der dritten Niederlage im fünften Spiel vor allem Al Jefferson nicht in den Griff, der Center verbuchte als Topscorer der Hornets 31 Punkte.

Dallas hatte vor dem Spiel bekannt gegeben, dass sich Carlisle (56) für mehrere Jahre an den Klub gebunden hat. Laut US-Medien unterschrieb der Chefcoach bis 2021 und erhält dafür 35 Millionen Dollar. Die Mavs spielen am Samstag erneut zu Hause gegen die New Orleans Pelicans, am Dienstag kommt es in Louisiana noch einmal zum gleichen Duell.

Seinen zweiten NBA-Einsatz hatte Nationalspieler Tibor Pleiß. Der Rookie kam beim 96:84-Sieg seiner Utah Jazz bei den Denver Nuggets aber nur 72 Sekunden zum Einsatz und blieb ohne nennenswerte Aktion. Für das Team aus Salt Lake City war es der dritte Sieg im fünften Spiel.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.